Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Saarland: Diebe bauen mit geklautem Traktor mehrere Unfälle

Zwei Männer sind im Saarland mit einem gestohlenen Sechs-Tonnen-Traktor auf Spazierfahrt gegangen. Vorläufige Bilanz des Trips: ein demoliertes Auto, eine verwüstete Verkehrsinsel und eine demolierte Gartenmauer.

Die Spazierfahrt zweier Männer mit einem gestohlenen Traktor hat die Polizei im Saarland in Atem gehalten. Polizisten nahmen den 21-jährigen mutmaßlichen Fahrer am frühen Morgen fest. Sein Beifahrer konnte zunächst nicht gefasst werden. Bei dem 21-Jährigen wurde ein Alkoholwert von 1,3 Promille festgestellt. Er sei der Polizei bereits durch mehrere Eigentumsdelikte bekannt, sagte ein Sprecher. Der Mann blieb zunächst in Gewahrsam, sein Führerschein wurde eingezogen.

Der 21-Jährige muss mit einigen Anzeigen rechnen. Das verwundert angesichts seiner Tour nicht: Ersten Ermittlungen zufolge war er mit seinem Kumpel am späten Mittwochabend in eine Scheune in Alsweiler im Kreis Sankt Wendel eingebrochen und hatte die Fahrzeugschlüssel geklaut. Mit dem sechs Tonnen schweren Traktor machten sich die Männer auf den Weg.

Laut Polizei verursachten sie schon bei der Fahrt durch Sankt Wendel den ersten Unfall. Der Traktor krachte frontal in ein Auto, die Männer fuhren weiter. Rund 20 Kilometer weiter in Neunkirchen riss der Traktor beim Überqueren einer Verkehrsinsel Schilder mit, dabei wurde ein Vorderreifen aufgeschlitzt. An einem Rad nur noch auf der Felge fahrend ging es Richtung Ottweiler. Erst zu diesem Zeitpunkt wurde die Polizei durch Zufall auf die Traktorfahrer aufmerksam.

Mehrfach wollten die Beamten die beiden Männer ausbremsen. Die Traktordiebe ignorierten jedoch die Polizeiautos und eine Straßenblockade. Wären die Beamten nicht in letzter Sekunde aus dem Weg gefahren, hätte der Fahrer die Blockade gerammt. Nach mehreren Fast-Unfällen und dem Überfahren einer roten Ampel fuhr der Traktor schließlich in eine Sackgasse und rammte ein Gartenmäuerchen und einen Zaun.

Verletzt wurde niemand. Den entstandenen Sachschaden schätzte die Polizei auf 45.000 Euro. Allerdings vermuten die Beamten, dass die Fahrt mit dem Traktor noch weitere Schäden angerichtet hat, die wohl erst bei Tageslicht auffallen.

ulz/dpa

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: