Nordrhein-Westfalen Vermisste 17-Jährige tot gefunden

Seit Freitag galt eine Jugendliche als vermisst. Laut Polizei wurde nun die Leiche der 17-Jährigen in Nordrhein-Westfalen entdeckt. Einem Bericht zufolge lag sie in einer Unterkunft für Flüchtlinge und Obdachlose in der Stadt Sankt Augustin.

Polizisten in der Unterkunft für Flüchtlinge und Obdachlose in Sankt Augustin
DPA

Polizisten in der Unterkunft für Flüchtlinge und Obdachlose in Sankt Augustin


Eine vermisste Jugendliche ist laut Polizeiangaben am Sonntagabend tot in Nordrhein-Westfalen gefunden worden. Die Leiche der 17-Jährigen lag in einer städtischen Unterkunft für Flüchtlinge und Obdachlose am Rande eines Gewerbegebiets der Stadt Sankt Augustin bei Bonn. Zuvor war unter Berufung auf die Polizei lediglich von einer Flüchtlingsunterkunft die Rede.

Die Polizei geht dem Verdacht nach, dass die Jugendliche aus dem rheinland-pfälzischen Unkel möglicherweise ermordet wurde. Eine Mordkommission ermittelt.

Wie die Polizei mitteilte, wurde ein Tatverdächtiger festgenommen. Nähere Angaben zu ihm machte sie bisher nicht. Weitere Details zum Fall will die Polizei am Montagmorgen bekanntgeben.

Die Eltern der Jugendlichen hatten sie am Freitag als vermisst gemeldet. Am Sonntagnachmittag hatten Spaziergänger laut Polizei Kleider und eine Handtasche der 17-Jährigen an einem Weiher bei Sankt-Augustin-Menden im Bereich der Straße Auf dem Mirzengrehn gefunden. Zunächst hatte die Feuerwehr berichtet, die Gegenstände seien am Sieglarer See gefunden worden.

Mehr als 150 Polizisten und Feuerwehrleute suchten nach der Vermissten - unter anderem mit Tauchern in dem See, mit einer Drohne samt Wärmebildkamera sowie mit einem Hubschrauber der Bundespolizei. Das Technische Hilfswerk leuchtete den See und dessen Ufer aus. Auch Rettungshunde waren dabei.

Gegen 20.15 Uhr wurde die Suche am See dann eingestellt, weil die Jugendliche laut Feuerwehr "an einem anderen Ort" aufgefunden wurde.

Die Flüchtlingsunterkunft liegt am Rande eines bei Nacht kaum beleuchteten Gewerbegebiets neben einer Bahntrasse. Nach dem Einsatz der Spurensicherung wurde die Leiche der Jugendlichen laut dpa am frühen Morgen aus der Unterkunft in einen Bestattungswagen gebracht.

aar/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.