Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Foltervorwurf: Saudi-arabische Familie soll Haushaltshilfe Hand abgehackt haben

Einer indischen Putzfrau ist in Saudi-Arabien offenbar eine Hand abgehackt worden. Das berichtet die Regierung in Neu-Delhi. Die Arbeitgeber der Frau sollen sie gequält und verstümmelt haben.

Indiens Regierung verlangt von den Behörden in Saudi-Arabien Aufklärung über das Schicksal einer Inderin, der die Hand abgehackt worden sein soll. Von Außenministerin Sushma Swaraj hieß es, sie sei "sehr verstört über die brutale Weise, in der eine indische Frau in Saudi-Arabien behandelt worden" sei. Ein solches Verhalten sei nicht hinnehmbar.

Die offizielle saudi-arabische Presseagentur erwähnte den Fall nicht. Indische Zeitungen meldeten dagegen, die Frau sei Haushaltshilfe in Riad gewesen. Der Dienstherr habe ihr die Hand abgetrennt, schreibt die Zeitung "Indian Express" unter Berufung auf die Schwester des Opfers.

Demnach soll sich der Angriff am 29. September ereignet haben. Das Opfer verletzte sich demnach außerdem bei einem Fluchtversuch an der Wirbelsäule, als es vom Balkon stürzte. Die Frau hatte sich zuvor über fehlenden Lohn und Misshandlung beklagt. Der Fluchtversuch misslang - darauf soll die Hand abgetrennt worden sein. Laut der Schwester sollen Nachbarn die Verletzte ins Krankenhaus gebracht haben.

Die "Times of India" zitierte die Aussage eines Außenamtssprechers, wonach sich der Zustand der Haushaltshilfe stabilisiert habe. Indische Diplomaten hätten die Polizei in Saudi-Arabien getroffen und gebeten, den Arbeitgeber wegen versuchten Mordes anzuklagen.

Die Frau soll den Job in Saudi-Arabien angenommen haben, weil sie durch die Verheiratung ihrer drei Töchter in finanzielle Schwierigkeiten geraten sei. In Saudi-Arabien leben etwa 1,4 Millionen Inder.

ulz/dpa

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: