Schießerei an US-Schule in Atlanta 14-Jähriger durch Kopfschuss verletzt

Schon wieder gab es eine Schießerei an einer US-Schule: In Atlanta hat ein Täter das Feuer eröffnet und einen 14-Jährigen am Kopf verletzt. Der angeschossene Junge wurde ins Krankenhaus gebracht, ist aber bei Bewusstsein. Der Tatverdächtige wurde festgenommen.

Polizist an der Schule in Atlanta: Männlicher Tatverdächtiger in Haft
AP

Polizist an der Schule in Atlanta: Männlicher Tatverdächtiger in Haft


Atlanta - Sechs Wochen nach dem Amoklauf von Newtown hat ein bisher nicht näher identifizierter Täter vor einer Mittelschule in Atlanta das Feuer eröffnet, dies berichten US-Medien. Ein 14-Jähriger habe Verletzungen am Kopf erlitten und sei ins Krankenhaus gebracht worden, hieß es unter Berufung auf die Feuerwehr. Das Opfer sei bei Bewusstsein. Ein Lehrer sei leicht verletzt worden, er habe Prellungen erlitten.

Der US-Sender Fox-News berichtet, dass der männliche Tatverdächtige festgenommen wurde. Laut "Huffington Post" handelt es sich um einen Schüler. Nähere Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt.

In den vergangenen Monaten hatten Schießereien an Schulen in den USA mehrfach für Entsetzen gesorgt. Bei einem Amoklauf in einer Grundschule in Newtown hatte ein junger Mann Mitte Dezember 20 Kinder und sechs Erwachsene erschossen, bevor er sich selbst tötete. US-Präsident Barack Obama forderte den Kongress daraufhin auf, schärfere Waffengesetze zu verabschieden.

Der Senat hat am Mittwoch mit den Beratungen über eine Gesetzesinitiative der Demokraten begonnen. Der Entwurf würde die Herstellung, die Einfuhr und den Verkauf von mehr als 150 verschiedenen meist halbautomatischen Waffen verbieten.

lei/dpa/AFP

Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 9 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
cabu 01.02.2013
1. Gesellschaftsproblem!!
Das Risiko durch einen Irren, Psycho oder Selbstmörder ums Leben zu kommen ist in einer Gesellschaft nicht abhängig vom Waffenbestand sondern der Mentalität. Das momentane populistisches, schleichendes Verbieten von Waffentypen ist nur Ausdruck der Ohnmacht der Gesellschaft auf die Probleme von einigen Jugendlichen und psychisch Labilen wirksam einzugehen. Einige der EO von Obama sind gut und zielen auf solche Prävention. In den USA wird aber dieses Probleme-mit-Gewalt-lösen leider mit diesen Cop-TV Shows und 99% der restlichen Medien sehr "gepflegt". Und sowieso die Medien, wieso gibt es kaum Meldungen von Menschen die sich vor den Zug geworfen haben. In Deutschland übrigens so ~800 im Jahr. Eben wegen NACHAHMERN. Wieso nicht die gleiche Ächtung von Berichten bei Schootshootings?? Früher gab es nicht so viele Meldungen über Morde rund um den Globus,aber Sensationslust ist schon aufgeilend. Dann sollten wir uns aber bitte schön nicht über eben solche Nachahmer beschweren und nicht blind deren Tatmittel verdammen. Gutmenschliche Heuchelei!!
rusignolo 01.02.2013
2. Aha..
Warum lese ich beim Spiegel nichts übee den Sack Reis, der gestern in China umgefallen ist?
spon-1190288377073 01.02.2013
3. Traurigerweise...
...aber nur eine weitere Meldung die man inzwischen eben einfach nur zur Kenntnis nimmt.
karlsiegfried 01.02.2013
4. Diese Vorfälle gibt es nicht nur in den USA
Weltweit werden täglich einige Hundert Menschen ermordet. Einige Tausend sterben an Hunger. Was soll der Hype mit den USA? Auch in Deutschland wird täglich gemordet - obwohl es ein Waffenverbot gibt.
mark e. ting 01.02.2013
5. Alltag
Vor kurzem gab es die interaktive Grafik mit allen durch Schusswaffen getöteten Personen in den USA seit dem Schulmassaker im dezember. Selbst dieser tag war von der Anzahl Getöteter nur ein ganz normaler Tag in den USA. Traurig, aber wahr. Das wird sich auch nicht ändern. Selbst wenn automatische und halbautomatische Waffen und Magazine mit mehr als 10 Schuss Munition verboten werden sollten - warum sollte das einen Amokläufer von seinem Vorhaben abhalten? Dann nimmt er halt mehrere Magazine mit und mit Handfeuerwaffen lässts sichs auch ganz gut schießen. Armes, dummes Amerika.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.