Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Schießerei an Highschool: 17-Jähriger festgenommen - zwei Brüder erschossen

Ein Trauernder an einer Gedenkstelle für die Opfer: Schüler verdächtigt Zur Großansicht
AP

Ein Trauernder an einer Gedenkstelle für die Opfer: Schüler verdächtigt

Er soll vier Morde begangen haben: Nach der Schießerei an einer Schule in Kanada ist ein Schüler festgenommen worden. Unter den Opfern sind zwei seiner Brüder. Das Motiv ist unklar.

Es war die schwerste Straftat an einer Schule in Kanada seit 26 Jahren: Ein Schütze eröffnete am Freitag das Feuer in der Highschool in La Loche im Norden der westlichen Provinz Saskatchewan. Nun steht ein 17 Jahre alter Teenager unter Tatverdacht, teilten die Behörden mit. Ihm wird Mord sowie versuchter Mord in sieben weiteren Fällen vorgeworfen.

Dem Jugendlichen wird vorgeworfen, am Freitag in der abgelegenen Kleinstadt zunächst zwei seiner Brüder erschossen zu haben. Sie waren 13 und 17 Jahre alt. Später soll er in der High School zwei Lehrer umgebracht haben: eine 21-jährige Referendarin und einen 35 Jahre alten Lehrer. Sieben weitere Menschen wurden verletzt, als er in der Schule um sich geschossen haben soll. Der Ministerpräsident von Saskatchewan, Brad Wall, sprach von einer "furchtbaren Tragödie", die "unvorstellbar und surreal" sei.

Das Motiv des Täters war weiter unklar. Mehrere Zeugen hatten den Täter kurz nach der Schießerei als Jungen, der möglicherweise ein aktueller oder ehemaliger Schüler sei, beschrieben.

Kanadas Regierungschef Justin Trudeau sprach vom "schlimmsten Albtraum aller Eltern" und von einem "tragischen Tag".

Im Vergleich zu den USA sind Amokläufe in Kanada selten. Im Dezember 1989 hatte ein junger Mann in der Polytechnischen Hochschule von Montréal 14 Menschen und sich selbst getötet. Im August 1992 gab es an der Concordia-Universität in Montréal eine Schießerei mit vier Toten.

vks/AFP

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: