USA: Zwei Tote und drei Verletzte bei Schießereien an US-Colleges

In den USA ist es erneut zu Schießereien in Bildungseinrichtungen gekommen: Bei zwei Gewalttaten in Kentucky und Missouri starben insgesamt zwei Menschen, drei wurden verletzt.

Ermittler in St. Louis: Student schoss auf Mitarbeiter des College Zur Großansicht
AP

Ermittler in St. Louis: Student schoss auf Mitarbeiter des College

Washington - Bei einer Schießerei an einem College im US-Bundesstaat Kentucky sind laut Medienberichten zwei Menschen getötet und ein Teenager schwer verletzt worden. Die Bluttat fand auf dem Parkplatz vor dem Zentralgebäude des Colleges in Hazard statt, berichtet die Zeitung "Lexington Herald Leader".

Zwei Verdächtige hätten sich nach der Gewalttat der Polizei gestellt, hieß es weiter. Das Motiv war zunächst unklar. Der Fernsehsender WKYT berichtete, dass die Schießerei nicht im Zusammenhang mit der Schule stehe.

Nach einer weiteren Schießerei an einem College in St. Louis im US-Bundesstaat Missouri wurden laut Medienberichten zwei Menschen verletzt ins Krankenhaus gebracht. Sie seien aber außer Lebensgefahr. Ein 21-Jähriger soll mit einer Pistole auf einen Mitarbeiter des College geschossen und die Waffe dann gegen sich selbst gerichtet haben, berichtete die Zeitung "Saint Louis Post Dispatch".

Der mutmaßliche Schütze war ein Student des Stevens Institute of Business and Arts, er hatte vermutlich einen Streit mit seinem Opfer, einem Finanzberater der Schule, über Studiengebühren.

Einen Monat nach dem Schulmassaker von Newtown, bei dem 20 Kinder starben, will Präsident Barack Obama am Mittwoch einen Katalog mit Maßnahmen vorstellen, die die Waffengewalt eindämmen sollen. Die Sender CNN und NBC berichteten am Dienstagabend übereinstimmend, dass Obama unter anderem eine schärfere Überprüfung des persönlichen Hintergrundes von Waffenkäufern durchsetzen möchte. Auch ein Verkaufsverbot für Sturmgewehre stehe auf der Liste des Präsidenten. Allerdings wird mit erheblichem Widerstand im Kongress gerechnet.

bim/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Justiz
RSS
alles zum Thema USA
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback