Mit Rampe Schmuggler wollten Auto über Grenzzaun fahren

Tunnel ist man an der Grenze zwischen Mexiko und den USA gewohnt. Was sich Schmuggler nun überlegt haben, ließ die Sicherheitskräfte staunen: Mit Hilfe einer Rampe wollten Unbekannte einen SUV über den vier Meter hohen Grenzzaun fahren - das ging aber schief.

SUV auf Zaun: Grenzübergang mal anders
AP/ U.S. Customs and Border Protection

SUV auf Zaun: Grenzübergang mal anders


Yuma - An der Grenze zwischen Mexiko und den US-Bundesstaaten Arizona und Kalifornien haben Unbekannte versucht, mit ihrem Auto über den mehr als vier Meter hohen Grenzzaun zu fahren. Dazu haben sie auf beiden Seiten eine Rampe gebaut - doch der SUV blieb oben auf dem Zaun stecken. Das teilte der US-Grenzschutz mit.

Laut Sprecher Spencer Tippets entdeckten US-Sicherheitskräfte den Wagen am Dienstag in den frühen Morgenstunden. Demnach versuchten zwei Männer auf der mexikanischen Seite gerade, den Wagen zu befreien. Als die Beamten sich näherten, ergriffen die Männer die Flucht.

Der Wagen war den Angaben zufolge leer. Die US-Fahnder vermuten jedoch, dass zuvor Drogen geladen waren.

Als Polizisten das Auto fanden, flohen zwei Männer auf der mexikanischen Seite
AP/ U.S. Customs and Border Protection

Als Polizisten das Auto fanden, flohen zwei Männer auf der mexikanischen Seite

hut/AP



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.