Verschwundenes Ehepaar aus Bayern Polizei findet zwei Leichen

Nach dem Verschwinden eines Ehepaars aus Schnaittach nahe Nürnberg hat die Polizei zwei Leichen gefunden. Noch ist nicht klar, ob es sich um die Vermissten handelt.

Polizisten und Mitarbeiter der Spurensicherung in Schnaittach (Bayern)
DPA

Polizisten und Mitarbeiter der Spurensicherung in Schnaittach (Bayern)


Seit Mitte Dezember wurde ein Ehepaar aus dem mittelfränkischen Schnaittach vermisst. Jetzt hat die Polizei zwei Leichen auf dem Grundstück des Paares gefunden. Laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung entdeckten Ermittler in einem Anbau der Garage die sterblichen Überreste. Sie waren einbetoniert.

Die Leichen sind noch nicht identifiziert. Am Vormittag hatten Ermittler den 25 Jahre alten Sohn des Paares und dessen 22 Jahre alte Ehefrau festgenommen.

Die 66 Jahre alte Frau sowie ihr 70-jähriger Ehemann hatten am 13. Dezember ihr Wohnhaus im Landkreis Nürnberger Land verlassen und waren seitdem nicht mehr gesehen worden. Ihr Sohn hatte sie am 28. Dezember als vermisst gemeldet. Die Polizei suchte seither per Öffentlichkeitsfahndung nach dem Ehepaar.

Der Sohn sagte laut Polizei, die Eltern seien am 13. Dezember zu einem zweiwöchigen Urlaub aufgebrochen und am 27. Dezember nicht wie geplant zurückgekehrt. Bei den Ermittlungen zum Verbleib der Eltern sollen er und seine Frau sich später in Widersprüche verstrickt haben. Kurz nach deren Festnahme seien die Leichen der Vermissten in einem Anbau des gemeinsamen Anwesens entdeckt worden.

ala/dpa/AFP



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.