Sprung aus dem Fenster Freier bestiehlt Prostituierte - verletzt sich schwer

In Schwerin hat ein Freier versucht, eine Prostituierte zu bestehlen. Statt für den Dienst der Frau zu zahlen, schnappte er sich ihre Einnahmen und sprang aus dem Fenster. Dann kam der Rettungswagen.


Sex, ja. Zahlen, nein. Beim Versuch, einer Prostituierten ihren Lohn zu stehlen, ist ein Mann in Schwerin mit einem Sprung aus dem Fenster geflüchtet. Der 30-Jährige verletzte sich bei dem Sturz aus gerade mal anderthalb Metern Höhe so schwer am Bein, dass er mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Nachdem er in der Nacht die Leistungen der Frau in Anspruch genommen hatte, wollte er ihr Bargeld schnappen und durch die Tür aus der Wohnung türmen, wie das Polizeipräsidium Rostock mitteilte. Als die Frau ihn am Verlassen der Wohnung hinderte, sprang er aus dem Fenster. Der Mann muss sich nun wegen Diebstahls verantworten.

cne/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.