Fahndung nach Missbrauchsopfer und Täter Polizei sucht junges Mädchen

Die Polizei sucht nach einem sexuell missbrauchten Mädchen - und dem Täter. Bilder der Übergriffe tauchten im Darknet auf. Das auf vier oder fünf Jahre geschätzte Kind könnte noch immer bedroht sein.


Das Bundeskriminalamt (BKA) und die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main haben sich wegen des Verdachts auf schweren sexuellen Missbrauchs eines kleinen Mädchens an die Öffentlichkeit gewandt. Die Ermittler suchen ein etwa vier bis fünf Jahre altes Kind, das mehrfach schwer sexuell missbraucht und dabei gefilmt worden sei, teilte das BKA mit.

Der Tatverdächtige agiere äußerst vorsichtig, Bild- oder Videoaufnahmen lägen von dem mutmaßlichen Täter keine vor. Da weitere Fahndungsansätze fehlten, habe das Amtsgericht Gießen eine Öffentlichkeitsfahndung mit Bildern des Opfers angeordnet.

Der Gesuchte soll sich an dem Mädchen von Oktober 2016 bis Juli 2017 vergangen haben. Die Aufnahmen des Missbrauchs wurden laut BKA auf einer kinderpornografischen Plattform im Darknet verbreitet.

BKA und die Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (ZIT) der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt gehen davon aus, dass der Missbrauch in Deutschland stattfand. Den Ermittlern zufolge gibt es Hinweise darauf, dass das Kind weiterhin in Gefahr ist. Ein erneuter sexueller Missbrauch sei nicht auszuschließen.

Anmerkung der Redaktion: Wir haben das Bild des Mädchens, das wir zwischenzeitlich zum Zwecke der Öffentlichkeitsfahndung veröffentlicht hatten, aus Opferschutzgründen wieder gelöscht. Zu diesem Schritt hatte das BKA nach der erfolgreichen Fahndung aufgerufen.

apr/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.