Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Silvesternacht: Anzeigen wegen sexueller Übergriffe auch in Österreich

In Salzburg haben mehrere Frauen Anzeige wegen sexueller Belästigung in der Neujahrsnacht erstattet. Innenministerin Johanna Mikl-Leitner kündigte an, die Polizei werde jedem Fall "mit null Toleranz" nachgehen.

Neben Köln hat es in der Silvesternacht auch in anderen Städten Übergriffe auf Frauen gegeben. Nun meldet die österreichische Polizei, auch in Salzburg hätten Frauen Anzeige wegen sexueller Übergriffe erstattet.

Dass diese Übergriffe mehrere Tage danach noch angezeigt wurden, habe vermutlich mit der umfangreichen Medienberichterstattung über die Vorfälle in Köln zu tun, erklärte Valerie Hillebrand, Sprecherin der Salzburger Polizei. "Das Landeskriminalamt prüft, ob es organisierte Übergriffe gegeben hat oder sich Zusammenhänge zwischen einzelnen Tätern oder Tätergruppen ziehen lassen."

Österreichs Innenministerin Johanna Mikl-Leitner versprach, die Polizei werde jedem Fall "mit null Toleranz" nachgehen. "Eines steht jedenfalls fest: Wir Frauen lassen uns sicher keinen Millimeter in unserer Bewegungsfreiheit im öffentlichen Raum einschränken", sagte die Ministerin.

gam/dpa

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: