Schüsse auf 16-jährigen Einbrecher Todesschütze zu Bewährungsstrafe verurteilt

2010 erschoss ein Rentner aus dem niedersächsischen Sittensen einen 16-Jährigen, der ihn zusammen mit vier Komplizen in seinem Haus überfallen hatte. Nun wurde der 81-Jährige wegen Totschlags zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

Angeklagter Rentner aus Sittensen (rechts, am 23. April):
DPA

Angeklagter Rentner aus Sittensen (rechts, am 23. April):


Stade - Ein 81-Jähriger aus Sittensen ist wegen der tödlichen Schüsse auf einen 16-Jährigen zu einer Freiheitsstrafe von neun Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Das Landgericht Stade sprach den Mann wegen Totschlags schuldig.

Der Teenager hatte den Rentner zusammen mit vier weiteren Männern in seinem Haus überfallen. Als die Eindringlinge flüchteten, schoss der Angeklagte hinterher.

Staatsanwalt und Verteidiger hatten zuletzt beide auf Freispruch plädiert. Der Nebenklägervertreter forderte jedoch eine Verurteilung wegen Totschlags.

gam/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.