Nordrhein-Westfalen Betrunkener Vater soll Kinder zu Sprung aus dem Fenster gezwungen haben

Im westfälischen Spenge sind zwei Jungen nach einem Sturz aus dem zweiten Stock schwer verletzt worden. Der 39-jährige Vater soll seine Kinder im Suff zum Sprung aus dem Fenster gedrängt haben.


In Nordrhein-Westfalen sollen zwei Söhne von ihrem betrunkenen Vater zum Sprung aus einem Wohnhaus gedrängt worden sein. Die beiden Jungen im Alter von sechs und neun Jahren verletzten sich durch die Stürze aus dem zweiten Stock des Hauses in der ostwestfälischen Kleinstadt Spenge im Kreis Herford schwer.

Rettungskräfte hätten die beiden Jungen nach dem Aufprall in der Silvesternacht auf der Straße vor dem Haus gefunden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Zeugen hatten die Rettungskräfte gerufen. Die Geschwister wurden in Kliniken gebracht, Lebensgefahr bestand nicht.

Die Strafverfolger ermitteln nach den Stürzen aus dem Fenster der väterlichen Wohnung wegen versuchten Totschlags gegen den 39-Jährigen. Die Polizei richtete die Mordkommission "Löns" ein.

"Die sich zunächst ergebenden Verdachtsmomente gegen den alkoholisierten Vater, seine Söhne zu dem Sprung aus dem Fenster gedrängt zu haben, wurden durch die Ermittlungen bestätigt", teilte die Polizei mit. Die Beamten nahmen den Vater vorläufig fest. Zum Tatvorwurf äußerte er sich bislang nicht.

apr/AFP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.