USA: Erneut Staatsanwalt in Texas ermordet

Ein Staatsanwalt und seine Ehefrau sind in ihrem Haus nahe der US-Stadt Dallas ermordet worden. Vor zwei Monaten wurde ein Ankläger desselben Bezirks erschossen. Die Polizei prüft eine Verbindung zwischen den Verbrechen.

Absperrung am Tatort: Staatsanwalt und Ehefrau im Wohnhaus tot aufgefunden Zur Großansicht
AP/dpa

Absperrung am Tatort: Staatsanwalt und Ehefrau im Wohnhaus tot aufgefunden

Dallas - Der Staatsanwalt und seine Ehefrau wurden am Samstag tot in ihrem Wohnhaus im Bezirk Kaufman nahe Dallas gefunden. Das berichtete die örtliche Presse am Sonntag. Es ist der zweite Mord an einem Vertreter der Anklage desselben Bezirks binnen zwei Monaten. Im Januar war ein stellvertretender Staatsanwalt von Kaufman vor einem Gerichtsgebäude erschossen worden.

"Es ist sehr schockierend", wurde der Polizeichef von Kaufman, Chris Aulbaugh, von der Zeitung "Dallas Morning News" auf ihrer Internetseite zitiert. Er könne bislang nicht bestätigen, dass die beiden Morde in Verbindung miteinander stünden, "aber man muss davon ausgehen, solange nicht das Gegenteil bewiesen ist". Dem Bericht zufolge erhielten die weiteren Mitarbeiter des Büros der Staatsanwaltschaft verstärkten Sicherheitsschutz. Details darüber, wie das Ehepaar gestorben ist, hält die Polizei bislang unter Verschluss.

Die Ermittler gingen laut dem Bericht unter anderem der These nach, dass rassistische Radikale mit dem ersten Verbrechen zu tun haben könnten. Eine Gruppierung namens Arische Bruderschaft habe mit Vergeltung gedroht, nachdem Dutzende ihrer Mitglieder angeklagt worden seien.

fab/AFP/AP

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Kläglich
saflid42 31.03.2013
Ein klein wenig mehr Recherche und der Artikel wäre nicht so jämmerlich ausgefallen. Die "arische Bruderschaft" ist als "Aryan Brotherhood" durchaus Allgemeinwissen für Leute die sich mit den USA ein wenig auskennen. Im übrigen wurden sicherlich nicht zufällig "einige dutzend" von ihnen angeklagt- es handelt sich um eine Gefängnisgang, da liegt das in der Natur der Sache. Dementsprechend ist die "Aryan Brotherhood" auch keine rassistische Untergrundorganisation, sondern einfach die bekannteste und brutalste ethnisch weiße Gefängnisgang Amerikas.
2. Staatsanwaltmorde der Aryan Brotherhood
raber 31.03.2013
Der Mord des Anklägers vor 2 Monaten ist tatsächlich der Mord an einem Assistenten des jetzt Ermordeten. Das war wohl ein gezielter Mord weil sie diese mehrere Dutzend der Aryan Brotherhood hinter Gitter gebracht hatten. Laut Aussage der Polizei vom Dezember 2012 befürchteten sie, daß die Brotherhood sich rächen könnte. Seitdem war der kriegserfahrene Staatsanwalt ständig bewaffnet. Am 19.3. war ein Gefängnisleiter 160 km entfernt von dieser Bortherhood ermordet worden. Diese 3 Morde der Brotherhood sind schlimme Zustände und die Behörden arbeiten auf Hochtouren. Dem Kommentar von saflid42 kann ich nur zustimmen.
3. Pardon....
w.r.weiß 01.04.2013
Zitat von saflid42Ein klein wenig mehr Recherche und der Artikel wäre nicht so jämmerlich ausgefallen. Die "arische Bruderschaft" ist als "Aryan Brotherhood" durchaus.....
...was ist an "rassistischer Gruppierung" falsch zu verstehen bzw. umzudeuten (Untergrundorganisation)? "Ein klein wenig mehr Recherche und...." usw. usw.? Was meinen Sie? Haben Sie evtl. mehr bzw. nähere Erkenntnisse die weder internationale Presseagenturen oder die ermittelnden Behörden vor Ort kennen? Es ist lediglich eine "Meldung", und in diesem Fall ist das Allgemeinwissen für Leute die sich ein wenig mit Presse auskennen. Also warten wir doch einfach ein bißchen ab, dann werden auch Ihre Erwartungen nicht jämmerlich enttäuscht. ;-)
4. Wo sich die organisierte Kriminalität
derandersdenkende 01.04.2013
Zitat von sysopEin Staatsanwalt und seine Ehefrau sind in ihrem Haus nahe der US-Stadt Dallas ermordet worden. Vor zwei Monaten wurde ein Ankläger desselben Bezirks erschossen. Die Polizei prüft eine Verbindung zwischen den Verbrechen. Staatsanwalt in Kaufman, Texas ermordet - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/panorama/justiz/staatsanwalt-in-kaufman-texas-ermordet-a-891868.html)
laut Gesetz beliebig bewaffnen darf, muß man immer mit solchen Dingen rechnen. Es handelt sich sogar um eine Beförderung der organisierten Kriminalität. Wenn ihnen das eigene Leben und das ihrer Familie etwas wert ist, sollten sich die Ermittler schleunigst mit der organisierten Kriminalität verbünden und ihr Schutzgelder bezahlen! Wie man sich bettet, so schläft man!
5. italienische Verhältnisse in Texas?
Promethium 01.04.2013
Zitat von derandersdenkendelaut Gesetz beliebig bewaffnen darf, muß man immer mit solchen Dingen rechnen.
Sehen Sie mal nach Italien! Wie viele Staatsanwälte, Richter usw. wurden da von der Mafia ermordet? Vielleicht verstehen Sie nun das strenge Waffengesetzte überhaupt nichts gegen die organisierte Kriminalität helfen. In Texas gilt zwar ein sehr liberales Waffenrecht aber Tötungsdelikte sind da erheblich seltener als in Illinois mit einem extrem strengen Waffengesetz. Übrigens war die treibende Kraft hinter der ersten Verschärfung des Waffengesetzes in New York ein Politiker von dem man heute weiß das er zur Organisierten Kriminalität gehörte. ---Zitat--- During the late 19th and early 20th centuries, he controlled much of the city's criminal activities between 14th Street and the Battery in New York City ---Zitatende--- Timothy Sullivan - Wikipedia, the free encyclopedia (http://en.wikipedia.org/wiki/Timothy_Sullivan) Dieser Teil des Waffengesetzes in New York trägt bis heute den Namen dieses Gangsters! "Sullivan Act"
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Justiz
RSS
alles zum Thema Texas
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 7 Kommentare
  • Zur Startseite