kurz & krass Mann versteckt sich vor Polizei unterm Bett - und bleibt stecken


Ein per Haftbefehl gesuchter Mann hat sich in Thüringen vor Polizisten versteckt. Dann musste er die Beamten allerdings um Hilfe bitten.

Um sich dem Zugriff zu entziehen, war der 28-Jährige in Steinach nahe Coburg unter ein Bett gekrochen - und dort steckengeblieben. Er musste daraufhin die Polizisten bitten, ihm aus der Klemme zu helfen. Die Beamten hoben das Bett an, befreiten den Gesuchten und führten ihn mit Handfesseln zum Streifenwagen, wie die Polizei mitteilte.

Die Polizisten waren am Mittwoch zu der Wohnung gekommen, um einen Haftbefehl zu vollstrecken und den Mann ins Gefängnis zu bringen. Dort sitzt der 28-Jährige nun eine Freiheitsstrafe von sieben Monaten wegen Bedrohung ab.

mxw/dpa



Diskutieren Sie mit!
0 Leserkommentare

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.