Fünfeinhalb Jahre Haft Früherer Kita-Azubi wegen Kindesmissbrauchs verurteilt

Als Azubi soll er mehrere Kinder in einer Kita missbraucht haben: Das Landgericht Stuttgart hat einen Mann zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Der 21-Jährige filmte seine Taten auch.


Wegen sexuellen Missbrauchs von Kleinkindern in einer Kita in Baden-Württemberg hat das Landgericht Stuttgart einen Mann zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt. Die Richter sprachen ihn unter anderem des schweren sexuellen Missbrauchs und des Herstellens von kinderpornografischen Schriften schuldig.

Der Anklage zufolge hatte sich der ehemalige Praktikant und Azubi zwei Jahre lang in Schwieberdingen an insgesamt sieben Kindern vergriffen, die alle nicht älter als drei Jahre waren. Nach Angaben des Gerichts filmte und fotografierte er die Handlungen zum Teil. Die Taten hatte der 21-Jährige vor Gericht eingeräumt.

Der Prozess wurde beinahe vollständig unter Ausschluss der Öffentlichkeit geführt. Auch zur Urteilsverkündung waren keine Zuschauer zugelassen. Dies sei "im Interesse des Heranwachsenden geboten", teilte das Gericht mit.

jpz/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.