Goldbarren erbeutet Falsche Polizisten in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen festgenommen

Ermittler haben in Stuttgart und nahe Köln drei Männer gefasst. Die Verdächtigen sollen sich als Polizisten ausgegeben und so einen Goldbarren und Goldmünzen im Wert von mehreren Zehntausend Euro erbeutet haben.


In Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen sind drei Männer festgenommen worden, die als falsche Polizisten einen hohen fünfstelligen Betrag erbeutet haben sollen. Die Männer im Alter von 31 bis 52 Jahren sollen in wechselnder Besetzung in Stuttgart unter anderem einen Goldbarren und Goldmünzen im Wert von mehreren Zehntausend Euro in ihren Besitz gebracht haben, wie die Polizei mitteilte.

Zwei Verdächtige wurden den Angaben zufolge am Sonntag an einer Autobahn nahe Köln festgenommen. Bei der Durchsuchung des Autos fanden die Beamten mehrere Tausend Euro Bargeld, das vermutlich aus einem kurz zuvor erfolgten Betrug stammte.

Der dritte Verdächtige wurde nach seiner Landung am Stuttgarter Flughafen festgenommen. Alle drei sitzen nun in Untersuchungshaft. An den Ermittlungen waren die Staatsanwaltschaft Stuttgart, die Polizei in Köln und Stuttgart sowie die Bundespolizei beteiligt.

wit/AFP



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.