Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Sudan: Zum Tode verurteilte Christin darf Gefängnis verlassen

Hochzeitsfoto von Ishak aus dem Jahr 2011 Zur Großansicht
facebook/ Gabriel Wani

Hochzeitsfoto von Ishak aus dem Jahr 2011

Wegen ihres Übertritts zum Christentum wurde Mariam Jahia Ibrahim Ishak im Sudan zum Tode verurteilt. Weltweit hatten Kritiker gegen das Urteil protestiert. Jetzt soll ein Gericht ihre Freilassung angeordnet haben.

Khartum - Der Fall von Mariam Jahia Ibrahim Ishak sorgt seit Wochen weltweit für Aufregung und Empörung: Ein Gericht in der sudanesischen Hauptstadt Khartum hatte sie am 15. Mai wegen "Gotteslästerung" und "Abfall vom Glauben" zum Tod durch Erhängen verurteilt.

Im Jahr 2012 hatte sie den Christen Daniel Wani geheiratet - die Ehe galt jedoch laut sudanesischer Interpretation der Scharia als ungültig. Wegen Ehebruchs wurde sie zusätzlich zu 100 Peitschenhieben verurteilt. Im Gefängnis brachte sie wenig später ein Kind zur Welt, bei der Geburt soll sie angebunden gewesen sein.

"Das Berufungsgericht hat die Freilassung von Mariam Jahia verfügt und die Aufhebung des vorausgegangenen Gerichtsentscheids", meldete jetzt die sudanesische Nachrichtenagentur Suna. Auch die Anwälte bestätigten die Meldung: "Meriam wurde vor einer Stunde freigelassen", sagte Mohanad Mustafa. Seine Mandantin habe das Gefängnis verlassen.

Die Behörden würden am Dienstag die Gründe für ihre überraschende Entscheidung mitteilen, erklärte Mustafa, der sich ebenso wie vier weitere Menschenrechtsanwälte ohne Honorar des Falles angenommen hatte.

EU-Kommission, Europarat und Europaparlament sowie die Vertreter der wichtigsten Religionsgemeinschaften in Europa hatten den Sudan aufgefordert, das "unmenschliche Urteil" gegen die junge Frau aufzuheben. Die 27-Jährige hatte Berufung gegen den Schuldspruch eingelegt.

ala/Reuters/AFP

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fläche: 1.861.484 km²

Bevölkerung: 38,435 Mio.

Hauptstadt: Khartum

Staats- und Regierungschef: Umar al-Baschir

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia



Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: