Stuttgart BMW-Testwagen kracht in einen Polizeitransporter

Vier Verletze und zwei kaputte Autos - so lautet die Bilanz eines Unfalls in der Stuttgarter Innenstadt. In der Nacht hat ein BMW-Testwagenfahrer einen Polizeitransporter gerammt.

DPA

Stuttgart - Ein Testwagen hat in der Stuttgarter Innenstadt einen Polizeitransporter auf dem Weg zu einem Einsatz gerammt. Der Testfahrer und drei Polizisten erlitten bei dem Unfall am Samstag leichte Verletzungen, wie ein Sprecher der Polizei berichtete.

Der SWR berichtet unter Berufung auf Polizeiangaben, der 30-jährige Polizeibeamte habe sich bei seiner Blaulichtfahrt einer roten Ampel an einer Kreuzung genähert. Als seine Spur frei gewesen sei, habe er beschleunigt und sei mit dem von rechts kommenden Auto des 42-jährigen Testfahrers zusammengestoßen. Der Polizeibus wurde gegen eine Ampel auf den Gehweg geschoben. Der Bus stürzte bei der Karambolage um.

150.000 Euro Sachschaden

Wie die Bilder zeigen, handelt es sich offenbar um einen Testwagen der Firma BMW. Das beschädigte Fahrzeug ist mit einem Tarnmuster versehen und wurde nach dem Unfall sofort mit einer Plane verdeckt. Die Unternehmen versuchen so, das genaue Aussehen der Fahrzeuge geheim zu halten. Der Sachschaden beträgt ersten Schätzungen zufolge mindestens 150.000 Euro, berichtet der SWR.

Immer mal wieder werden Unfälle mit sogenannten Erlkönigen bekannt. Diesmal endete der Zusammenstoß vergleichsweise glimpflich, bereits mehrfach gab es Tote bei ähnlichen Vorkommnissen. 2010 war beispielsweise ein Mercedes-Testfahrer auf der Autobahn 81 bei Rottweil in eine Unfallstelle gekracht. Ein Mensch starb, der Testwagenfahrer wurde schwer verletzt.

Später stellte sich heraus, dass der Testfahrer mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen war. Er wurde zu einer einjährigen Haftstrafe auf Bewährung verurteilt und musste seinen Führerschein für sechs Monate abgeben.

jme/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.