Thailand Mann ermordet Tochter und zeigt Tatvideo bei Facebook

Erneut waren bei Facebook Videos einer schweren Gewalttat zu sehen: Ein Mann filmte, wie er seine kleine Tochter tötete. Einen Tag lang waren die Videos abrufbar.


Ein Mann in Thailand hat zwei Videos auf seine Facebook-Seite gestellt, die ihn bei der Ermordung seiner elf Monate alten Tochter zeigen. Die Filmclips waren 24 Stunden lang zugänglich, bevor das Netzwerk sie entfernte.

Laut Polizei nahm sich der Vater nach dem Mord das Leben. Die Leiche des Mannes sei neben dem Baby gefunden worden. "Er hatte Paranoia, dass ihn seine Frau verlässt und nicht liebt", sagte der leitende Ermittler.

Mann in Cleveland erschossen

Erst vergangene Woche hatte ein US-Amerikaner ein Video auf Facebook gestellt, auf dem zu sehen war, wie ein Mann in Cleveland erschossen wird. Facebook hatte daraufhin zugesichert, alles in seiner Macht stehende zu tun, damit solche Inhalte künftig nicht mehr in das Netzwerk gelangten.

Ein Facebook-Sprecher in Singapur nannte den jüngsten Vorfall in Thailand entsetzlich. Ein Sprecher des thailändischen Ministeriums für Digitalwirtschaft sagte, Facebook habe die Videos entfernt, nachdem die Behörde auf Grund eines Hinweises der Polizei das Unternehmen kontaktiert habe.

Das erste Video wurde bis Dienstagnachmittag thailändischer Zeit 112.000 Mal angeklickt, der zweite Film 258.000 Mal.

sms/dpa/Reuters/AP



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.