Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Räuber in Thüringen: Mit dem Radlader in die Bank

Bankgebäude in Mellingen: Die Täter rückten mit einem Radlader an Zur Großansicht
DPA

Bankgebäude in Mellingen: Die Täter rückten mit einem Radlader an

Sie kamen mit großem Gerät und flüchteten dennoch ohne Beute: In Thüringen haben Bankräuber versucht, mit einem Radlader einen Geldautomaten herauszubrechen - doch der zeigte sich hartnäckig.

Das Haus ist kaputt, der Geldautomat steckt aber noch in der Wand: Mit brachialer Gewalt haben Bankräuber in Thüringen versucht, einen Geldautomaten herauszubrechen und mitzunehmen. Die Täter rückten am Sonntag in den Morgenstunden mit einem Radlader an und durchbrachen damit die Außenwand einer Bankfiliale in Mellingen bei Weimar, wie die Polizei mitteilte.

Die Polizei vermutet, dass das Gebäude nun einsturzgefährdet ist. Denn die Täter waren mehrfach mit dem schweren Gerät gegen die Hauswand gefahren, bis sie schließlich durch die Wand brachen. Dadurch wurde das Haus massiv erschüttert. Der Versuch, den Automaten aus der Wand zu brechen, misslang dennoch. Die Täter flüchteten ohne Beute.

Möglicherweise hätten sich die Täter gestört gefühlt und deshalb vorzeitig von ihrem Vorhaben abgelassen, sagte die Polizeisprecherin. Zeugen hätten zwei Personen am Tatort gesehen. Ein Polizeispürhund führte die Ermittler zum Herkunftsort des Radladers, einer etwa einen Kilometer vom Tatort entfernten Bahn-Baustelle. Die Täter flüchteten in einem weißen Transporter.

Ob es Zusammenhänge zu einem ähnlichen Vorfall Ende vergangenen Jahres im Landkreis Greiz gibt, konnte die Polizei noch nicht sagen. In den vergangenen Monaten hatte es in Thüringen mehrere ähnliche Bankeinbrüche oder Einbruchsversuche gegeben.

ler/dpa

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: