Golf-Legende Tiger Woods berauscht am Steuer erwischt

Anhaltende Rückenprobleme und nun auch noch Ärger mit der Polizei: Tiger Woods ist wegen Verdachts auf Alkohol oder Drogen am Steuer festgenommen worden. Der Golf-Star machte Medikamente verantwortlich.

Polizeifoto von Tiger Woods
AP/ Palm Beach County Sheriffs office

Polizeifoto von Tiger Woods


Golf-Superstar Tiger Woods ist im Süden des US-Bundesstaats Florida von der Polizei festgenommen worden. Der 41-Jährige steht unter dem Verdacht, unter Alkohol- oder Drogeneinfluss Auto gefahren zu sein, bestätigte das Büro des Sheriffs in Palm Beach County entsprechende Medienberichte.

Der Sportler wurde demnach am frühen Montagmorgen nahe seinem Wohnort Jupiter Island festgenommen und nach ein paar Stunden im örtlichen Gefängnis wieder freigelassen. Woods macht eine "unerwartete Reaktion" auf verschriebene Medikamente verantwortlich.

"Ich bin mir der Schwere meines Vergehens bewusst und ich übernehme dafür die volle Verantwortung", teilte er mit. Er wolle klarstellen, dass kein Alkohol im Spiel war. Ihm sei nicht bewusst gewesen, dass der Mix der verschiedenen Medikamente eine so starke Wirkung haben würde. Woods entschuldigte sich bei seiner Familie, Freunden und Fans. "Ich werde alles in meiner Macht stehende tun, damit so etwas nie wieder passiert."

Der 14-malige Major-Gewinner Woods hatte zuletzt sein Comeback auf der US-Tour wegen anhaltender Rückenprobleme auf unbestimmte Zeit verschieben müssen. Er wurde bereits viermal operiert. Woods ist einer der erfolgreichsten Golfer der Geschichte und einer der bestverdienenden Sportler der Welt.

apr



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.