Tote Sechsjährige in Torgelow Polizei fahndet mit Fotos nach Lebensgefährte der Mutter

Ein 27-Jähriger aus Mecklenburg-Vorpommern wird wegen des gewaltsamen Todes eines Mädchens gesucht. Er soll das Kind seiner Lebensgefährtin so schwer misshandelt haben, dass es starb.


Im Fall einer getöteten Sechsjährigen aus Torgelow in Mecklenburg-Vorpommern fahnden die Behörden jetzt öffentlich nach dem mutmaßlichen Täter. Sie veröffentlichten Fotos des 27-jährigen Daniel H. Bei dem Mann handelt es sich um den Lebensgefährten der Mutter des Mädchens.

Das Amtsgericht Pasewalk erließ einen Haftbefehl wegen Mordes durch Unterlassen gegen den Mann. Zuvor war ihm Körperverletzung mit Todesfolge vorgeworfen worden. Bei seiner Vernehmung am Montag war H. aus dem Polizeirevier geflüchtet.

Die Polizei beschreibt H. als 1,85 Meter groß und sehr dünn. Er habe ein schmales Gesicht, extrem große Hände und lange Finger. Außerdem sei an der linken Oberlippe das Loch eines entfernten Piercings sichtbar.

Die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg wirft H. vor, das Kind verletzt zu haben und seinen Tod billigend in Kauf genommen zu haben. Er habe "notwendige Hilfemaßnahmen zur Vermeidung des Todes" nicht ergriffen, um die vorherigen Misshandlungen zu verdecken.

Die Leiche der Sechsjährigen war am Samstag in der Wohnung der Familie gefunden worden.

bbr

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.