Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Übergriffe in der Silvesternacht: Hamburger Polizei nimmt zwei Verdächtige fest

Nach den Übergriffen in der Silvesternacht ist der Hamburger Polizei offenbar ein Fahndungserfolg gelungen. Die Ermittler nahmen zwei mutmaßliche Täter in einem Flüchtlingsheim fest.

Die Hamburger Polizei hat nach einer Öffentlichkeitsfahndung zwei Männer festgenommen, die in der Silvesternacht gegen 1 Uhr in Sankt Pauli eine Frau sexuell genötigt haben sollen. Es handele sich bei den Männern um Afghanen, die in einer Hamburger Erstaufnahme leben, teilten die Behörden mit.

Am Mittwoch hatte die Polizei Fotos der Gesuchten veröffentlicht. Zeugen hatten zunächst einen 29-Jährigen wiedererkannt. Er wurde in seiner Unterkunft festgenommen. Im Laufe der Vernehmung ergab sich der Hinweis auf den zweiten Verdächtigen. Er ist 24 Jahre alt. Die beiden Männer sollen nun dem Haftrichter vorgeführt werden.

Das 18-jährige Opfer hatte die Männer in einer Übersichtsaufnahme wiedererkannt. Nach der Silvesternacht hatten zahlreiche Frauen Anzeige wegen sexueller Übergriffe erstattet. Sie beschrieben die Täter überwiegend als "Südländer" und "Nordafrikaner".

sms

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: