Festnahmen in Ungarn Vier Menschen durch gepanschten Alkohol gestorben

In Ungarn sind drei Männer und eine Frau durch verunreinigten Alkohol zu Tode gekommen. Jetzt hat die Polizei zwei Verdächtige festgenommen.

Damoc in Ungarn (Google Street View)
Google Street View

Damoc in Ungarn (Google Street View)


Nachdem in Ungarn vier Menschen durch gepanschten Alkohol gestorben sind, hat die Polizei zwei Männer festgenommen, die das gefährliche Gebräu hergestellt und verkauft haben sollen.

Zwei der Opfer, ein 14-Jähriger und eine 68-jährige Frau, erlagen bereits am Wochenende den Vergiftungen, die beigemischter Methylalkohol verursacht hatte. Der Vater und der Onkel des 14-Jährigen starben am Dienstag im Krankenhaus von Miskolc, wie ungarische Zeitungen berichteten.

Der Vorfall ereignete sich im 400-Einwohner-Dorf Damoc an der Grenze zur Slowakei und zur Ukraine, wo die Armut teilweise groß ist.

bbr/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.