Vechta Wegen Totschlags verurteilte 22-Jährige aus Gefängnis geflohen

Sie entkam offenbar aus einem Dachfenster: Tizia L. ist aus dem Frauengefängnis in Vechta geflohen. Die junge Frau hatte ihren 42 Jahre älteren Ehemann erschossen.

Tizia L. vor Gericht (Archiv)
DPA

Tizia L. vor Gericht (Archiv)


Vor einem Jahr verurteilte das Landgericht Hildesheim Tizia L. zu elf Jahren Haft, weil sie ihren 42 Jahre älteren Ehemann erschossen hatte. Nun ist die 22-Jährige aus dem Gefängnis in Vechta ausgebrochen, wie das Justizministerium in Hannover mitteilte.

"Eine Fahndung wurde unverzüglich eingeleitet, hatte jedoch bislang keinen Erfolg" , sagte ein Sprecher. Den Angaben zufolge entkam die 22-Jährige am Montag aus der sozialtherapeutischen Abteilung. Dabei handelt es sich laut NDR um ein zweistöckiges Nebengebäude, das nicht wie ein Hochsicherheitstrakt gesichert ist.

"Die Haftraumtüren sind aus Holz und nachts nicht verschlossen, da sich die Toiletten außerhalb der Hafträume befinden", sagte Christian Lauenstein vom Justizministerium. Die Fenster sind nicht vergittert, aber mit Schlössern verriegelt. Der Zaun ist niedriger als die sonst üblichen sechs Meter, hat keine Stacheldrahtkrone, ist aber mit Kameras überwacht. L. sei aus einem Dachfenster entflohen, habe sich zum Boden gehangelt und sei über einen vier Meter hohen Zaun geklettert.

Dem Bericht des NDR zufolge sagte Justizministerin Barbara Havliza (CDU), der jungen Frau sei eine relativ gute Prognose gestellt worden. Eine Gefahr für die Allgemeinheit stellt die Frau nach Einschätzung des Justizministeriums nicht dar. "Der Verurteilung liegt eine Beziehungstat zugrunde", sagte Lauenstein. Im Gefängnis sei die 22-Jährige nicht als aggressiv aufgefallen.

Mit 21 Jahren war die Frau im März 2017 in einem aufsehenerregenden Indizienprozess am Landgericht Hildesheim wegen Totschlags verurteilt worden. Nach Überzeugung des Gerichtes soll sie im Juli 2016 in Algermissen im Kreis Hildesheim acht Schüsse aus nächster Nähe auf ihren 63 Jahre alten Ehemann abgefeuert haben und anschließend mit einem Liebhaber in den Süden gefahren sein.

Im Video: Frauengefängnis Willich - Weggesperrt vom Leben

SPIEGEL TV

bbr/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.