Gruppenvergewaltigung in Velbert Ermittler nehmen 14-Jährigen in Bulgarien fest

In Bulgarien ist ein 14-Jähriger verhaftet worden, der gemeinsam mit anderen Jugendlichen in Nordrhein-Westfalen ein Mädchen vergewaltigt haben soll. Sieben von acht Tatverdächtigen sind nun festgenommen.

Parkbad in Velbert (Archiv)
DPA

Parkbad in Velbert (Archiv)


Nach der Gruppenvergewaltigung eines Mädchens in Velbert haben die Ermittler einen weiteren Tatverdächtigen gefasst. Bulgarische Strafverfolgungsbehörden hätten den 14-Jährigen in der Stadt Plovdiv im Süden des Landes festgenommen, teilte die Staatsanwaltschaft Wuppertal mit. Der 14-Jährige befinde sich dort in Untersuchungshaft.

Gegen sechs der insgesamt acht mutmaßlichen Vergewaltiger im Alter von 14 bis 16 Jahren ist laut Staatsanwaltschaft inzwischen Anklage erhoben worden, ein achter Junge im Alter von 15 Jahren ist nach wie vor auf der Flucht. Auch nach ihm werde international gefahndet.

Mindestens acht Jugendliche sollen die 13-Jährige am 21. April in Velbert bei Wuppertal in ein Waldstück gezerrt und an mehreren Orten missbraucht haben. Die Jugendlichen filmten die Übergriffe mit dem Handy. Erst als eine Passantin vorbeikam und eingriff, ließen sie von dem Mädchen ab.

bbr/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.