Sexueller Übergriff: Indisches Vergewaltigungsopfer wird in Singapur behandelt

Eine von sechs Männern vergewaltigte Studentin ist zur Behandlung von Indien nach Singapur gebracht worden. Die 23-Jährige erlitt bei der Gewalttat schwere innere Verletzungen - Ärzte bezeichnen ihren Zustand als "extrem kritisch".

Singapur - Die Studentin, deren Vergewaltigung in Indien schwere Proteste ausgelöst hat, ist zur medizinischen Behandlung nach Singapur geflogen worden. Die schwerverletzte junge Frau sei am Donnerstagmorgen (Ortszeit) eingetroffen, teilte die indische Botschaft in dem Stadtstaat mit.

Ein Krankenhaussprecher sagte, die Frau habe schwere innere Verletzungen erlitten und sei bereits dreimal operiert worden. Man habe sie nach Singapur verlegt, weil das dortige Mount Elizabeth Hospital auf Organtransplantationen spezialisiert sei. Die Studentin liege auf der Intensivstation, ihr Zustand sei "extrem kritisch". Das Krankenhaus rechnet mit einer wochenlangen Behandlung.

Die 23-Jährige war am 16. Dezember mit einem Begleiter in einem Bus unterwegs gewesen. In dem Gefährt wurde sie von mehreren Männern vergewaltigt und fast zu Tode geprügelt, auch ihr Begleiter wurde geschlagen. Die beiden wurden schließlich aus dem Bus geworfen und von Passanten ins Krankenhaus gebracht. Der Bus selbst war während der Gewalttat durch Neu-Delhi gefahren und hatte sogar Polizeiposten passiert.

Der Fall führte in den vergangenen Tagen zu gewalttätigen Protesten in Indien. Die Polizei setzte Tränengas und Wasserwerfer ein, ein Polizist starb bei den Unruhen. Demonstranten forderten unter anderem, Vergewaltiger zu exekutieren. Bislang ist maximal eine lebenslange Freiheitsstrafe möglich.

Sechs Männer sind in dem Fall verhaftet worden. Die Vergewaltigung hat das öffentliche Bewusstsein dafür geschärft, wie stark sexuelle Übergriffe in Indien verbreitet sind. Betroffene machen die Taten selten öffentlich, weil es als soziales Stigma gilt, Opfer einer Vergewaltigung geworden zu sein. Viele Frauen ziehen sich aus dem öffentlichen Leben zurück, um sich und ihre Kinder vor solchen Übergriffen zu schützen.

ulz/AP/dapd

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Justiz
RSS
alles zum Thema Indien
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite

Fläche: 3.166.414 km²

Bevölkerung: 1213,370 Mio.

Hauptstadt: Neu-Delhi

Staatsoberhaupt:
Pranab Mukherjee

Regierungschef: Manmohan Singh

Mehr auf der Themenseite | Wikipedia | Indien-Reiseseite