Verräterische E-Mails: Gericht verurteilt lästernden Bankräuber

Mit Lästereien über die Polizei verriet er sich selbst: Ein 19-Jähriger hatte bei einem Banküberfall 2500 Euro erbeutet und sich dann über die Ermittler lustig gemacht. Nun wurde er zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt.

Würzburg - Medien nannten ihn den "wohl dümmsten Bankräuber Deutschlands": Ein 19-Jähriger aus Mulfingen in Baden-Württemberg wurde von der Polizei gefasst, weil er sich über die Ermittlungsarbeit lustig gemacht hatte.

Am Dienstag gestand der Mann vor dem Amtsgericht Würzburg, im vergangenen August in Röttingen südlich von Würzburg bei einem Banküberfall 2500 Euro erbeutet zu haben. Danach war der junge Mann nach Hamburg geflüchtet und hatte spöttische E-Mails an Journalisten und Polizei geschrieben. "Das ist doch keine angemessene Polizeiarbeit", schrieb er unter anderem. Die Fahnder ermittelten den Standort des Computers und schnappten den Auszubildenden.

Nun wurde der wegen schwerer räuberischer Erpressung angeklagte Auszubildende zu einer zweijährigen Jugendstrafe mit Bewährung verurteilt.

siu/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Justiz
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite