Niederbayern Frau soll im Haus ihres Ex-Manns Feuer gelegt haben - Explosion

In der Nähe von Straubing ist eine Frau offenbar in das Haus ihres Ex-Manns eingebrochen, um dort einen Brand zu legen. Bei einer Detonation wurde das Gebäude völlig zerstört.


Eine Frau soll in das Haus ihres Ex-Mannes im niederbayerischen Wallersdorf eingebrochen sein, dort Feuer gelegt und eine Explosion verursacht haben. Die 43-Jährige erlitt bei dem Vorfall am Sonntagabend schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht, wie das Polizeipräsidium Niederbayern mitteilte.

Zeugen meldeten per Notruf, dass eine Frau mit einem axtähnlichen Gegenstand versuche, durch das Fenster in das Einfamilienhaus einzusteigen. Kurz danach war eine Explosion zu hören und Feuer im Haus zu sehen. Die alarmierten Polizisten fanden die stark blutende Frau in der Einfahrt des Grundstücks. Ihr Ex-Mann und sein Sohn waren nicht daheim.

Nach ersten Erkenntnissen wurde das Haus völlig zerstört, der Schaden wurde auf 250.000 Euro geschätzt. Das Motiv der Frau ist bislang unklar. Der Polizei zufolge könnten psychische Probleme eine Rolle gespielt haben.

mxw/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.