Wien Großfahndung nach Banküberfall - Täter flüchtet auf Fahrrad

In der österreichischen Hauptstadt Wien hat ein unbekannter Täter eine Bank überfallen. Auf der Flucht schoss er einen Security-Mitarbeiter an. Die Polizei leitete eine Großfahndung ein.

Streifenwagen in Wien (Archiv)
DPA

Streifenwagen in Wien (Archiv)


Bei einem Banküberfall in Wien ist ein Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma angeschossen worden. Wie die Polizei bei Twitter mitteilte, erlitt der Mann eine Schussverletzung im Oberschenkelbereich.

Der unbekannte Täter hatte die Filiale der Denizbank in der Fußgängerzone der Innenstadt den Angaben zufolge kurz nach acht Uhr betreten. Laut "Presse" war der Mann mit einem schwarzen Mantel bekleidet und verlangte von den zwei anwesenden Mitarbeitern Bargeld.

Ein Security-Mitarbeiter habe versucht, den flüchtenden Verdächtigen zu stellen, hieß es in dem Bericht. Dabei habe ihm der Täter in den Oberschenkel geschossen.

Der Mann flüchtete anschließend auf einem Fahrrad. Die Polizei löste eine Großfahndung aus, an der auch ein Hubschrauber beteiligt war.

wit/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.