Nordrhein-Westfalen Spaziergänger entdecken zwei Meter lange Schlange im Park

In einem Park in Nordrhein-Westfalen haben Spaziergänger eine Schlange im Gebüsch entdeckt. Die Ermittler rätseln, wie das Tier dorthin kam.

Schlange in Kamen, Nordrhein-Westfalen
Kreispolizeibehörde Unna

Schlange in Kamen, Nordrhein-Westfalen


Spaziergänger sind in Kamen einer zwei Meter langen Schlange begegnet. Das Tier lag laut Polizei in einem Gebüsch. Die Zeugen wählten den Notruf; die Beamten hinderten das Tier daran, ins Unterholz zu fliehen. Schließlich sei es der Feuerwehr gelungen, die Schlange einzufangen.

Die Einsatzkräfte brachten ihren Fund zu einem Experten. Auf den ersten Blick handele es sich um einen Tigerpython. Später teilten die Ermittler mit: Die Schlange sei eine vergleichsweise harmlose Kornnatter.

Anmerkung: Zuerst hieß es von der Polizei, es handle sich um einen Python. Die Ermittler haben ihre Angaben später korrigiert.

jpz/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.