Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Stadt in Aufruhr: Polizei identifiziert den Kampfmönch von Rottweil

Kampfmönch von Rottweil: Ende der Panikmache Fotos

Die Aufregung im baden-württembergischen Rottweil war groß. Ein Unbekannter war in weißer Mönchskutte unterwegs und dabei fotografiert worden. Nun hat die Polizei den Vermummten identifiziert.

Rottweil/Hamburg - Tagelang rätselten die Einwohner im baden-württembergischen Rottweil über die Identität des mysteriösen Kampfmönchs. Nun hat die Polizei den Fall gelöst. Hinter der weißen Mönchskutte steckt ein 25 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Rottweil, teilte die Polizei mit. Er sei ein sogenannter Cosplayer, seine Verkleidung einer Hauptfigur aus dem Computerspiel "Assassin's Creed" nachempfunden.

Der Mann gab an, am vergangenen Montag in Rottweil verkleidet unterwegs gewesen zu sein. Er beteuerte, er habe keinesfalls eine derartige Verunsicherung innerhalb der Stadt auslösen wollen. Sein Kostüm überließ der Cosplayer der Polizei.

In der 25.000-Einwohner-Stadt war in den vergangenen Tagen eine Hysterie um den Kostümierten entstanden. Schüler wurdenangeblich von Albträumen geplagt . In sozialen Netzwerken hatte sich die Geschichte um den Kampfmönch immer weiter aufgebauscht.

Die Polizei hatte schon zuvor vermutet, dass es sich bei dem Vermummten um einen Cosplayer handeln könnte, und vor Panikmache gewarnt. Der Mann sei völlig nüchtern in einem Kostüm, das es im Internet zu kaufen gibt, über eine Wiese gelaufen, sagte die Polizei. Dies sei "nicht ansatzweise strafbar".

gam/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 253 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Merkwürdig
terotex 04.07.2014
Ich hätte schwören können, dass es ein gesetzliches Vermummungsverbot in der Öffentlichkeit gibt. Aber wenn´s die Polizei sagt...
2. Wow!
elizar 04.07.2014
Echt jetzt? Ein COSPLAYER? Man man man, wer hätte das gedacht? Irgendwie jeder, der das Bild gesehen hat und anscheinend nicht in Rottweil wohnt. Ach ja, und Facebooker, die diese Kleinigkeit auch noch aufbauschen scheinen auch nicht die hellsten zu sein. Sorry, ich hab das Spiel (besser: die Spieleserie) noch nichtmal gespielt und hab sofort Assassins Creed erkannt. Und von wegen Panikmache: Das wurde von der peinlichen Lokalzeitung doch erst richtig ausgelöst, die diesem harmlosen Bürger gedroht hat "von der Polizei in die Mangel genommen zu werden" und ihn dazu aufgerufen hat "sich zu stellen". Na wenigstens hab ich mal wieder gelacht :P
3.
sinwar 04.07.2014
was für eine lächerliche nachricht^^
4. In Köln ist sowas ganz normal
Kaffee Wien 04.07.2014
Der ganzjährige Karneval bringt hier tagtäglich Blüten hervor. Aber in der Provinz gerät man schnell mal in Panik, weil man von den Medien mit allerlei Schändungsberichten aufgepeitscht wurde, und nun glaubt, das Böse könnte hinter einer jeden Hecke hervorspringen. Menschen machen sich zu Deppen. Ich hasse die Provinz. Gottseidank bin ich da weg!
5. die zukunft wird es zeigen
seraphin86 04.07.2014
jetzt bin ich ja gespannt, wie lange es dauert bis in dieser Stadt das erste cosplaytreffen statt findet :) dann könnten sie dort von etlichen Alpträume bekommen. alleine wenn ich an die schönen cosplays aus devil my cry denke...oder elfenlied mit schön viel blut verschmierte Mädchen. eventuell noch welche von highschool to death?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: