Air Canada Mehr als 20 Passagiere bei Flug-Turbulenzen verletzt

Menschen wurden von den Sitzen geschleudert, Gepäckstücke und Getränkedosen wirbelten durch die Luft: 21 Personen sind bei Turbulenzen während eines Fluges von Air Canada verletzt worden.

REUTERS

Schreckensmomente im Flugzeug: Eine Maschine von Air Canada ist auf der Reise von Shanghai nach Toronto in schwere Turbulenzen geraten. Wie die Fluglinie mitteilte, erlitten 21 Passagiere Verletzungen, unter ihnen drei Kinder.

Der Flug AC088 mit 351 Personen an Bord wurde nach Calgary umgeleitet. Passagiere berichteten kanadischen Medien nach der Landung, Menschen seien von den Sitzen geschleudert worden, Gepäckstücke, Decken und Getränkedosen durch die Luft geflogen. Klaus Goersch, Geschäftsführer von Air Canada, sprach von einer "sehr beunruhigenden Erfahrung" für die Passagiere.

Die meisten der Verletzten seien nicht angeschnallt gewesen, erzählte eine Reisende der "National Post". "Es war ein Höllenflug ... Wir wussten wirklich nicht, ob wir das überleben."

kev/AP/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.