Karambolage im Parkhaus Vor, zurück, zur Seite, ran

Ein Streit um einen Parkplatz, ein "Blackout" und schon war die Bescherung perfekt: Ein Passat, drei BMW, ein Golf und ein Renault Clio wurden beschädigt, weil eine Frau in einem Parkhaus Gas und Bremse verwechselte.


Dortmund - Die 60-jährige BMW-Fahrerin wollte in einem Dortmunder Parkhaus rückwärts ausparken, als sich eine Golffahrerin, 65, hinter den BMW stellte, quasi in Warteposition, um dann in die Lücke einzufahren - zum Missfallen der BMW-Fahrerin, die sich dadurch bedrängt fühlte. Als dann auch noch die Beifahrerin, ebenfalls 60, aus dem Golf ausstieg, kam es zum lautstarken Streit zwischen den drei Seniorinnen.

Anscheinend regte sich die BMW-Fahrerin dabei so auf, dass sie die Kontrolle über ihr Automatikfahrzeug verlor und mit quietschenden Reifen in drei Wagen krachte. Anschließend fuhr sie mit Vollgas vorwärts und prallte gegen den Golf, der inzwischen in die frei gewordene Lücke gefahren war. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser Wagen gegen ein weiteres Auto geschleudert.

Die Golf-Beifahrerin konnte sich nur durch einen Sprung zur Seite vor dem BMW in Sicherheit bringen. Dabei wurde sie leicht verletzt. Der Schaden wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt. Die BMW-Fahrerin erklärte später der Polizei, sie habe wohl einen "Blackout" gehabt.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.