Katholische Kirche Joseph Ratzinger ist neuer Papst

Der Deutsche Joseph Ratzinger ist in Rom zum Papst gewählt worden. Der Name des neuen Pontifex Maximus lautet Benedikt XVI. Unmittelbar nach seiner Wahl erteilte er von der Loggia des Petersdoms den Segen Urbi et Orbi. Die offizielle Inaugurationsmesse findet am Sonntagvormittag statt.




Der neue Papst: Benedikt XVI.
DDP

Der neue Papst: Benedikt XVI.

Rom - Um 18.47 Uhr erschien Joseph Ratzinger mit heiterer Miene auf dem Balkon des Petersdoms. Auf dem Petersplatz jubelten ihm Zehntausende Menschen zu. "Benedikt! Benedikt!" riefen sie in Sprechchören.

Seine ersten Worte als Papst waren: "Liebe Brüder und Schwestern, nach dem großartigen Papst Johannes Paul II. haben die Herren Kardinäle mich, einen einfachen, demütigen Arbeiter im Weinberg des Herrn zum Diener der Kirche gewählt. Mich tröstet, dass der Herr auch mit unzureichenden Mitteln regieren und arbeiten kann. Vor allem vertraue ich mich Eurem Gebet an. In der Freude des auferstandenen Herrn gehen wir voran. Der Herr wird uns helfen. Und Maria, seine Mutter, wird uns helfen. Vielen Dank." Der neue Papst erteilte unmittelbar nach seiner Ansprache den Segen Urbi et Orbi.

Die offizielle Inaugurationsmesse findet am Sonntag um 10 Uhr statt. Das gab der Vatikan am Abend bekannt.

Ratzinger ist der erste Deutsche auf dem Stuhl Petri seit dem Jahr 1523. Die Entscheidung in dem erst am Vorabend begonnenen Konklave hatte der chilenische Kardinal Jorge Arturo Medina Estevez mit den Worten bekannt gegeben: "Habemus papam" - auf Deutsch: "Wir haben einen Papst." Er begrüßte die Menge in mehreren Sprachen, auch auf Deutsch.

Papst Hadrian VI. (1522-1523): Der letzte deutsche Papst vor Ratzinger
DPA

Papst Hadrian VI. (1522-1523): Der letzte deutsche Papst vor Ratzinger

Die 115 zum Konklave versammelten Kardinäle erzielten offenbar schon im vierten Wahlgang die erforderliche Zweidrittelmehrheit. Von der Sixtinischen Kapelle des Vatikans stieg gegen 18 Uhr Rauch auf. Zunächst rätselten die Wartenden über die Farbe, die zunächst dunkel war und dann immer heller wurde. Als dann die große Glocke des Petersdoms einsetzte wurde damit die erfolgte Wahl des neuen Papstes bestätigt.

Die auf dem Petersplatz versammelte Menge rief in Sprechchören: "Viva il Papa!" - "Lang lebe der Papst!"

Als neuer Papst kehrte Ratzinger am Abend noch einmal in den Kreis der Kardinäle zurück. Die Purpurträger versammelten sich um Benedikt XVI. im Gästehaus des Vatikans, Santa Marta, zum Essen. In dem Haus hatte Ratzinger während des Konklaves die freien Stunden verbracht.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.