Kindermord in Sachsen-Anhalt Täter muss in geschlossene Psychiatrie

Wegen Mordes an der sechsjährigen Malin ist ein 20-jähriger Mann aus Zerbst zu neun Jahren Haft verurteilt worden. Zudem ordneten die Richter seine Einweisung in eine psychiatrische Anstalt an.


Die sechsjährige Malin war nach dem Hort nicht nach Hause zurück gekehrt
DPA

Die sechsjährige Malin war nach dem Hort nicht nach Hause zurück gekehrt

Dessau - Steve P. wurden am Freitag vom Landgericht Dessau zu einer Jugendstrafe von neun Jahren verurteilt. Mit der zusätzlichen Einweisung in eine psychiatrische Anstalt folgten die Richter den Forderungen der Staatsanwaltschaft und der Verteidigung.

Die Richter sahen es als erwiesen an, dass der damals 19-Jährige am 22. Januar 2003 die kleine Malin in Zerbst ermordete und sich anschließend sexuell an ihr verging. Gutachten bescheinigen dem Lernbehinderten "tief greifende psychische Störungen" und eine "krankhafte Persönlichkeitsstörung".

Nach Auffassung der Richter ist der Mann gefährlich. Es müsse damit gerechnet werden, dass er ähnliche Straftaten begehen könnte, hieß es in der Urteilsbegründung. Der 20- Jährige nahm das Urteil regungslos auf. Er hatte die Tat gestanden.

Die Staatsanwaltschaft hatte für den früheren Sonderschüler in der nicht öffentlichen Verhandlung neuneinhalb Jahre Jugendstrafe wegen Mordes aus "niedrigen Beweggründen" und "Heimtücke" gefordert. Die Verteidigung hatte wegen Schuldunfähigkeit auf Freispruch plädiert.

Das Gericht schloss die Öffentlichkeit vom Prozess aus und begründete dies mit dem geistigen Zustand des Angeklagten und dem Schutz der Persönlichkeit des Angeklagten. Wegen seines Entwicklungsstandes wurde er nach Jugendstrafrecht verurteilt, das für Mord eine Höchststrafe von zehn Jahren vorsieht.

Steve P. hatte das Mädchen in seine Wohnung gelockt, sich mit ihm zunächst gemeinsam Filme angesehen und das Kind später erwürgt. Die Mutter des Mörders hatte die unbekleidete Mädchenleiche im Bett ihres Sohnes entdeckt und den Ermittlungsbehörden den entscheidenden Hinweis gegeben.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.