Kopenhagen: Passant findet Tasche mit Sprengstoff

Aufregung in Kopenhagen: Ein Fußgänger hat am frühen Morgen eine Tasche mit explosivem Material gefunden. Eine Straße wurde vorübergehend gesperrt, mehrere Häuser mussten evakuiert werden. Woher der Sprengstoff stammt, ist noch unklar.

Kopenhagen - Ein Passant hat in Kopenhagen Sprengstoff in einer Tasche gefunden. Die Polizei sperrte am frühen Montagmorgen den Fundort im Bezirk Sydhavn ab und evakuierte mehrere Häuser. Erst um kurz nach 8 Uhr wurde die Straße in der dänischen Hauptstadt wieder freigegeben.

Es handle sich um einen "erheblichen" Sprengstofffund, zitierte die "Copenhagen Post" einen Polizisten. Menschen seien aber nicht in Gefahr gewesen, da das Material nicht hätte explodieren können.

Die Polizei suchte die Gegend mit Spürhunden nach weiterem Sprengstoff ab. Laut Polizei gibt es Hinweise, dass das Material vom Militär stammt. Worauf sich dieser Hinweis stützt, wurde nicht mitgeteilt. Experten versuchen nun herauszufinden, wie die Tasche mit dem Sprengstoff auf die Straße gelangen konnte.

ulz/aar/Reuters

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles zum Thema Dänemark
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite