Campingplatz in Schleswig-Holstein Elf Wohnwagen gehen in Flammen auf

Im Kreis Plön ist ein Mann bei einem Brand auf einem Campingplatz lebensgefährlich verletzt worden. Etliche Wohnwagen hatten Feuer gefangen.


Bei einem Feuer auf einem Campingplatz in Schleswig-Holstein hat ein Mann lebensbedrohliche Verbrennungen erlitten. Der 65-Jährige sei von zwei Zeugen aus seinem Vorzelt gezogen und in Sicherheit gebracht worden, teilte die Polizei auf Facebook mit. Er wurde demnach mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Das Feuer war laut Polizei in einem Wohnwagen auf einem Campingplatz in Hohenfelde im Kreis Plön aus bisher ungeklärter Ursache ausgebrochen. Die Flammen griffen den Angaben zufolge auf zehn weitere Wohnwagen über, die allesamt vollständig niederbrannten.

In den brennenden Wohnwagen seien Gasflaschen explodiert, sagte ein Sprecher der Feuerwehr laut einem Bericht der "Lübecker Nachrichten". Mehr als 20 Behälter flogen demnach in die Luft. Etwa 60 Menschen mussten demzufolge die Nacht woanders verbringen.

Auch weitere, umstehende Wohnwagen seien durch das Feuer beschädigt worden, hieß es von der Polizei. Ein auf dem Campingplatz abgestelltes Auto brannte demnach ebenfalls komplett aus.

fok

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.