Amtseinführung von Barack Obama: Mach's noch einmal, Beyoncé

Sie verehrt ihn, unterstützte ihn im Wahlkampf - und darf ihm nun ein besonderes Ständchen halten: Beyoncé wird bei der Amtseinführung von Barack Obama die Nationalhymne singen. Schon vor vier Jahren war sie engagiert worden - diesmal wird es allerdings weniger romantisch.

Beyoncé: Hymne für Obama Fotos
REUTERS

Washington - Die R&B-Sängerin Beyoncé wird bei der Vereidigung von US-Präsident Barack Obama die Nationalhymne singen. Bei dem Spektakel unter freiem Himmel, zu dem am 21. Januar mehrere hunderttausend Menschen erwartet werden, treten auch die Sängerin Kelly Clarkson und ihr Kollege James Taylor auf, wie das Organisationskomitee für die Amtseinführung am Mittwoch mitteilte. Sie treten in die Fußstapfen von Soul-Legende Aretha Franklin, die bei Obamas erster Amtseinführung im Jahr 2009 gesungen hatte.

"Vizepräsident Biden und ich fühlen uns geehrt, dass diese wundervollen, talentierten Musiker bei der Zeremonie auftreten", sagte Obama laut der Mitteilung. Die offizielle Amtseinführung Obamas ist am 20. Januar, einem Sonntag, im kleinen Kreis im Weißen Haus. Die öffentliche Zeremonie findet einen Tag später vor dem Kapitol statt.

Beyoncé hatte bereits 2009 bei der ersten Amtseinführung Obamas gesungen. Es war der Etta-James-Klassiker "At Last", zu dem Barack und Michelle Obama tanzten und der das Publikum zu Tränen rührte.

Nach der Wiederwahl Obamas hatte Beyoncé in einem offenen Brief an den Präsidenten geschrieben: "Sie sind der Anführer, der uns dahin führt, wo wir hin müssen. Sie sind der Grund, warum meine Tochter und mein Neffe mit dem Wissen aufwachsen, dass sie wahrhaft alles erreichen können, was sie wollen."

Das Festkomitee gab zudem bekannt, was die rund 200 Gäste der offiziellen Feier auf die Teller bekommen: Im ersten Gang Hummer und eine Fischsuppe, dann folgt gegrilltes Fleisch vom Bison mit einem Kartoffel-Meerretich-Kuchen, wer dann noch nicht genug hat, kann sich zwischen Apfelkuchen, Eis, Käse und Honig entscheiden.

bim/dpa/AFP

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Leute
RSS
alles zum Thema Jay-Z
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback