Seth Rogen gegen Amy Pascal "Mein Gras riecht gut"

Seth Rogen macht aus seinem Marihuana-Konsum keinen Hehl. In seinem alten Büro soll er jedoch so viel gequarzt haben, dass seine prominente Nachmieterin nun renovieren muss.

AP

Los Angeles - Nach dem Cyberangriff auf Sony-Pictures musste Co-Chefin Amy Pascal ihren Hut nehmen. In den gehackten E-Mails hatte sich die 56-Jährige teilweise heftige Schlagabtausche mit Kollegen geliefert. Pascal wollte nun eigentlich eine neue Produktionsfirma aufbauen. Doch der Start verzögert sich - angeblich wegen Geruchsproblemen im neuen Büro.

Wie der "Hollywood Reporter" unter Berufung auf mehrere anonyme Quellen berichtet, soll es in den Räumen nach Marihuana stinken. Urheber des Geruchs sollen Schauspieler Seth Rogen und Drehbuchautor Evan Goldberg sein, die das Büro vorher belegten.

Laut Bericht hätten sich bereits seit Längerem Nachbarn beschwert, der Marihuana-Rauch sei bis in den dritten Stock des Gebäudes zu riechen gewesen. Für Pascal soll nun neu gestrichen werden. Sony wollte sich nicht zu der Geschichte äußern.

Rogen, der mit dem Film "The Interview" bei Sony-Pictures für Trubel gesorgt hatte, äußerte sich zu dem Bericht auf Instagram. "Ich weiß nicht, was ich unverantwortlicher finde", schrieb er zu einem Screenshot des Artikels. "Dass sie eine Story drucken, die komplett unwahr ist, oder dass sie mein Gras als stinkend beschreiben." Das Ganze versah er mit dem Hashtag #meinScheißriechtgut.

Rogen hat bislang kein Geheimnis daraus gemacht, dass er des Öfteren Marihuana konsumiert. Der "Elle" sagte der 32-Jährige 2008, er sei immer schon der Typ gewesen, der bei Partys im Hinterhof kifft.

Auch wenn in Kalifornien mittlerweile der Konsum zu medizinischen Zwecken legal ist, kaufe er seinen Stoff immer noch "auf dem guten alten Weg - illegal". Der Schauspieler schließt mit den Worten: "Ich denke, man könnte sagen, dass ich unter einem furchtbaren Fall von 'Ich-will-den-ganzen-Tag-Gras-rauchen' leide."

gam



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 13 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
stoned free 05.03.2015
1. Seth Rogers
Seth ist mein Held!
mr.s8 05.03.2015
2. Der Mann hats geschafft
Die ganze Zeit mit Kumpels einen durchziehen, dabei noch Drehbücher für Comedys schreiben, die eigentlich schon im Vorfeld Kassenschlager sind. Und nicht zuletzt: Dabei einen Haufen Kohle machen. Was will man mehr?
Trainspotter 05.03.2015
3. Joint
Vielleicht muss man sich vor dem Kinobesuch einen Joint anstecken, damit man seine Filme lustig findet. Für mich ist er jedenfalls einer der unlustigsten 'Komiker' weltweit...
dent42 05.03.2015
4.
Hashtags uebersetzen? wirklich?
genie_der_genies 05.03.2015
5. Legalize it !
Der Mann ist mir sympathisch. Ich kiffe seit 40 Jahren und kann keinerlei Demenz feststellen. Wenn der Staat ohne Probleme am Alkohol verdient, warum diese Hexenjagd auf Kiffer ? Das wäre doch eine gute zusätzliche Einnahmequelle. Oder der Staat ist konsequent und verbietet auch den Alkohol. Scheinheilig das Ganze. RIP Peter Tosh
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.