Comic-Held: Andrew Garfield wäre gern ein schwuler "Spiderman"

"Spiderman"-Darsteller: "Warum kann er nicht schwul sein?" Fotos
AP

Ein "Spiderman", der auf Männer steht? Das wünscht sich der Darsteller des Comic-Helden. Die Figur könnte doch ihre Sexualität neu entdecken, sagt Andrew Garfield - und der 29-Jährige hat auch schon einen Vorschlag, wer die Rolle seines Lebenspartners spielen könnte.

Los Angeles - Im wahren Leben ist Andrew Garfield mit Schauspielkollegin Emma Stone liiert. Für seine Rolle wünscht sich der "Spiderman"-Darsteller jedoch, dass die Comic-Figur in künftigen Kinofilmen auf Männer steht. Der Superheld, der mit bürgerlichem Namen Peter Parker heißt, könnte seine Sexualität neu entdecken, sagte Garfield dem Magazin "Entertainment Weekly".

"Das wäre noch nicht einmal wirklich bahnbrechend. Warum kann er nicht schwul sein? Warum kann er nicht auf Männer stehen?" Die Initialen "MJ", die in der Kinoreihe für Spidermans Romanze Mary Jane stehen, könnten auch zu einem männlichen Namen gehören, sagte der 29-Jährige.

Garfield hat auch schon eine konkrete Idee, wer seinen Lebenspartner spielen soll. Er sei seit der US-Serie "The Wire" "besessen von Michael B. Jordan". Jordan sei sehr charismatisch und talentiert.

Allerdings ist fraglich, ob die Filmbosse auf den Wunsch ihres Hauptdarstellers eingehen: Die Schauspielerin Shailene Woodley solle in den kommenden Filmen Mary Jane spielen, schreibt die "Huffington Post".

wit/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 61 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Naja also...
ganta 11.07.2013
ich mein ich bin schon ein sehr toleranter Mensch aber das wäre schon irgendwie komisch ^^ Was sagt den Stan Lee dazu. Wenn dann hat der das zu entscheiden, egal bei wem die Rechte liegen.
2.
thinkrice 11.07.2013
Ein wirklich sehr intelligenter Vorschlag! Das passt zwar komplett nicht mit den Comic Vorlagen und den bisherig verfilmten Geschichten zusammen, aber wieso sollte Spiderman nicht plötzlich die homoerotische Liebe entdecken. Dann schwingt er sich halt das nächste mal mit einem muskulösen Mann im Arm durch die Innenstädte! Man kann sich ja mal kurz ausmalen, wie der dritte Spiderman Teil abgelaufen wäre: Spidermans Freund hängt gefangen in einem Auto Dutzende Meter über dem Boden und hofft mit ängstlichem Blick und zittriger Stimme auf die Ankunft Spidermans. Spiderman schwingt in die Szene und ruft: Oh Roger Schatzilein keine Angst ich rette dich. Und Roger antwortet: Supi Spidy und lässt plötzlich seine Handtasche mit dem geliebten Chihuaha aus dem Fenster fallen. Woraufhin Spidy heraneilt um den geliebten Hund zu retten! Das würde ich mir gerne anschauen, freue mich drauf!
3. Gehts noch?
belzeebub1988 11.07.2013
Das nimmt solangsam überhand. Alles und jeder muss heute schwul oder zumindest bi sein wenn es nach dem Mainstream geht
4.
glen13 11.07.2013
Zitat von sysopEin "Spiderman", der auf Männer steht? Das wünscht sich der Darsteller des Comic-Helden. Die Figur könnte doch ihre Sexualität neu entdecken, sagt Andrew Garfield - und der 29-Jährige hat auch schon einen Vorschlag, wer die Rolle seines Lebenspartners spielen könnte. Andrew Garfield wäre gern ein schwuler "Spiderman" - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/panorama/leute/andrew-garfield-waere-gern-ein-schwuler-spiderman-a-910559.html)
Batman und Robin sind doch schon ein schwules Paar. Reicht das nicht?
5. ?
scheich_manfred 11.07.2013
mich wundert, dass der 29jährige einen Teenager spielt. Der sieht im Film viel jünger aus.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Leute
RSS
alles zum Thema Hollywood
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 61 Kommentare