Angelina Jolie im Auswärtigen Amt: Guidos Damenbesuch aus Hollywood

Ganz in Weiß erschien Angelina Jolie zum Gespräch mit Außenminister Westerwelle. Bei Kaffee und Keksen gab es vor allem ein Gesprächsthema: Die Arbeit des Hollywood-Stars hinter der Kamera und für den guten Zweck.

Hollywood im Auswärtigen Amt: Jolie zu Gast bei Guido Fotos
Getty Images

Berlin - Es dürfte nicht allzu häufig passieren, dass im Terminkalender von Außenminister Guido Westerwelle der Kaffeeklatsch mit einem Hollywood-Star steht. Am Freitag besuchte ihn nicht nur irgendein Promi, nein, Angelina Jolie höchstpersönlich kam zum Plausch im Auswärtigen Amt vorbei.

Jolie ist derzeit für die Berlinale in der Hauptstadt, auf dem Filmfestival stellt die 36-Jährige ihr Regiedebüt "In the Land of Blood and Honey" vor. Neben ihrem Erstlingswerk war auch ihre Arbeit für das Uno-Flüchtlingshilfswerk UNHCR Gesprächsthema: Als Sonderbotschafterin unternahm die Freundin von Brad Pitt in den vergangenen Jahren mehr als 40 Reisen in Krisengebiete und Flüchtlingscamps.

Für ihren Einsatz gegen Krieg und Völkermord soll Jolie von der "Cinema for Peace"-Stiftung während der Berlinale einen Ehrenpreis bekommen. In ihrem Film beschäftigt sie sich mit dem Thema: "In the Land of Blood and Honey" handelt vom Bürgerkrieg in Bosnien-Herzegowina.

Jolies Besuch im Auswärtigen Amt war nur eine kurze Stippvisite, Westerwelles Terminkalender ist voll. Am Sonntag bricht der FDP-Politiker zu einer längeren Lateinamerika-Reise auf. Auf dem Plan stehen Brasilien, Peru, Panama und Mexiko. Auf seiner letzten Station in Mittelamerika wird er am G-20-Außenministertreffen teilnehmen.

aar/dpa/dapd

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 13 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
alnemsi 10.02.2012
Tja über Brad's Besuch hätte Guido sich wohl mehr gefreut.
2. ahh
saako 10.02.2012
Zitat von sysopGetty ImagesGanz in Weiß erschien Angelina Jolie zum Gespräch mit Außenminister Westerwelle. Bei Kaffee und Keksen gab es vor allem ein Gesprächsthema: Die Arbeit des Hollywood-Stars hinter der Kamera und für den guten Zweck. http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,814642,00.html
Der Vorwahlkampf beginnt. WW tritt aus der Versenkung.
3. Der Guido
the0retisch 11.02.2012
Zitat von sysopGetty ImagesGanz in Weiß erschien Angelina Jolie zum Gespräch mit Außenminister Westerwelle. Bei Kaffee und Keksen gab es vor allem ein Gesprächsthema: Die Arbeit des Hollywood-Stars hinter der Kamera und für den guten Zweck. http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,814642,00.html
Hoffentlich weiß Angelina Jolie, dass der Guido hier in Deutschland nur deutsch sprechen möchte...
4. Nun....
w.r.weiß 11.02.2012
Zitat von sysopGetty ImagesGanz in Weiß erschien Angelina Jolie zum Gespräch mit Außenminister Westerwelle. Bei Kaffee und Keksen gab es vor allem ein Gesprächsthema: Die Arbeit des Hollywood-Stars hinter der Kamera und für den guten Zweck. http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,814642,00.html
...warum sollte Frau Jolie auch fröhlich dreinschauen. Ein nettes Treffen mit einem charmanten Menschen sieht nun mal anders aus. Bei einem Apparatschik wie Westerwelle gibt es keine Freude......lediglich fremdschämen!
5. MediaMarkt
Barimaan 11.02.2012
alles schön und gut aber warum zum Geier hat der Guido in seinem Büro (oder wo immer das war) einen alten Röhrenfernseher stehen??? o.O
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Leute
RSS
alles zum Thema Angelina Jolie
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 13 Kommentare