Abschied von der "Queen of Soul" Tausende Fans bei Konzert zu Ehren von Aretha Franklin

"Say a Little Prayer" und "Respect": Mehr als 40 Künstler haben mit einem Konzert zu Ehren der verstorbenen Aretha Franklin an die "Queen of Soul" erinnert.

AFP

Vor der Beerdigung von Aretha Franklin haben Dutzende Künstler der "Queen of Soul" mit einem Konzert gedacht. Bei den Auftritten in Detroit im US-Bundesstaat Michigan wurden auch mehrere der größten Hits der Sängerin vorgetragen - darunter "Freeway of Love", "Say a Little Prayer" und "Respect". Tausende Fans nahmen teil, Franklins Enkelkinder hielten eine kurze Ansprache.

Franklin war am 16. August in ihrem Haus in Detroit im Alter von 76 Jahren an Krebs gestorben. Sie hat mit ihren Hits Musikgeschichte geschrieben und war eine Ikone der Frauen- und der Bürgerrechtsbewegung. 1987 wurde sie als erste Frau überhaupt in die "Rock and Roll Hall of Fame" aufgenommen.

An diesem Freitag wird Franklin in Detroit beigesetzt. Sie soll auf dem Woodlawn-Friedhof beerdigt werden, wo bereits ihr Vater, drei Geschwister und ein Neffe beigesetzt wurden.

Fotostrecke

9  Bilder
Aretha Franklin: Musikalischer Abschied von der "Queen of Soul"

Mit Auftritten von Stars wie Stevie Wonder, Faith Hill und Ariana Grande verabschiedet sich die Musikwelt von ihr. Der fünfstündige Gottesdienst in einer Apostolischen Kirche wird in den USA von Fernseh- und Radiosendern übertragen. Unter anderem werden Reden des früheren US-Präsidenten Bill Clinton, des Bürgerrechtlichers Jesse Jackson und des Singer-Songwriters Smokey Robinson erwartet, der Franklin seit Kindheitstagen kannte.

wit/AFP



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.