Auftritt bei Gala Cheryl Cole lässt Kleider sprechen

Einst hatte sich Cheryl Cole wenig charmant über die Kreationen von Victoria Beckham geäußert. Nun hat die 28-Jährige ihre Meinung offenbar geändert - und dies mit ihrer Kleiderwahl bei einer Gala in London bewiesen. Es war nicht zu ihrem Nachteil.

AP

Hamburg - Gut, das Interview liegt schon mehr als zwei Jahre zurück. Aber in der Glitzerwelt wird so etwas nicht vergessen. Auf die Frage, was sie von Victoria Beckhams Kreationen halte, sagte Cheryl Cole dem "Guardian", das sei Mode für "ältere Frauen." So etwas würde sie nicht anziehen, so Cole im Januar 2009.

Nun ist im Leben von Cheryl Cole seitdem viel geschehen. Die 28-Jährige trennte sich unter anderem von ihrem Mann, dem Fußballer Ashley Cole, erkrankte schwer an Malaria und besuchte die britischen Truppen in Afghanistan. Und auch ihre Meinung über die Kreationen von Victoria Beckham hat Cole offenbar geändert: Bei den Pride of Britain Awards zeigte sie sich am Montag in einem langen Kleid des früheren "Spice Girls."

Auf dem roten Teppich stahl die Sängerin damit vielen anderen Prominenten die Show. "Umwerfend", lautete das einhellige Urteil der britischen Presse.

Auf der Gala wurde auch ein Film von Coles Besuch in Afghanistan präsentiert. Zu ihrer Visite bei den Soldaten sagte sie dem "Mirror", der die Pride of Britain Awards ausrichtet: "Ich wurde gewarnt, dass es gefährlich sein könne, dorthin zu gehen. Aber nichts konnte mich davon abhalten. Ich bin glücklich, dass ich es getan habe."

Zeitgleich mit ihrem glamourösen Auftritt auf dem Roten Teppich wurden auch Fotos von Cole in Uniform veröffentlicht. Die Bilder ihrer Übung in Afghanistan sehen Sie hier.

hut

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.