Auslandsreise: Kates Charmeoffensive in Kanada

Tausende Monarchiefans haben Prinz William und seine Frau Kate Middleton in Kanada empfangen. Der Trip nach Nordamerika ist die erste offizielle Auslandsreise der beiden nach ihrer Hochzeit. Schon am ersten Tag wurde klar: Die Kanadier und das Königspaar in spe mögen sich.

William und Kate: Monarchiefans in Kanada Fotos
AP

London - Prinz William und Kate Middleton sind zu ihrer ersten Auslandsreise als Ehepaar in Kanada eingetroffen. Elf Tage soll der Besuch in Nordamerika dauern, zwei davon werden sie in den USA verbringen. Pünktlich landete die dunkelgraue Maschine der kanadischen Luftwaffe um 14 Uhr Ortszeit auf dem Flughafen der Hauptstadt Ottawa. Kanada ist das einzige Land, das seine königlichen Besucher selbst abholt und so war das Flugzeug schon um kurz nach 6 Uhr morgens in London gestartet. Kate zeigte sich in einem eleganten grauschwarzen Kleid und mit einem strahlenden Lächeln.

Zum Auftakt besuchte das Paar am Donnerstagabend (Ortszeit) das Grab des Unbekannten Soldaten in Ottawa. Geschätzte 10.000 Fans hatten sich bereits dort versammelt, um einen Blick auf die beiden zu werfen. Einige Besucher hatten sich schon in der Nacht zuvor die besten Plätze gesichert. "Da ist er, da ist unser künftiger König", rief eine begeisterte Frau. Williams Großmutter, Queen Elizabeth II., ist auch Staatsoberhaupt von Kanada.

Die Monarchie ist in dem Land allerdings umstritten. Eine Umfrage des Instituts Angus Reid für die Zeitung "La Presse" ergab, dass ein Drittel der Kanadier alle Verbindungen zum britischen Königshaus abbrechen will. Immerhin sind aber 65 Prozent der Kanadier der Meinung, dass William und Kate während ihres Besuchs eine "besondere Behandlung" bekommen sollten.

Während William bereits seit langem Erfahrung mit seinen königlichen Pflichten hat, ist Kate noch eine Anfängerin auf dem Gebiet. Nach außen hin ließ sie sich allerdings keine Nervosität anmerken, als sie gemeinsam mit William Blumen auf dem Grab des Unbekannten Soldaten niederlegte - und anschließend lächelnd die Hände der Menschen schüttelte. Das kam gut an. "Wir freuen uns, hier in Kanada zu sein", sagte William auf Englisch und Französisch, den beiden offiziellen Sprachen Kanadas. Seine Frau bekam Blumen geschenkt.

Am Freitag steht für das Paar die Teilnahme an den Feiern zum kanadischen Nationalfeiertag auf dem Programm. Außerdem wollen die beiden die französischsprachigen Städte Montréal und Québec, die Prinz-Edward-Insel sowie die nordwestkanadische Stadt Yellowknife besuchen. Zum Abschluss der Kanada-Reise geht es nach Calgary, bevor das Herzogspaar von Cambridge, wie sich die beiden seit ihrer Hochzeit am 29. April nennen dürfen, Kalifornien besucht. Williams letzter Besuch in Kanada ist 13 Jahre her - damals war die Nummer zwei der britischen Thronfolge 15 Jahre alt.

wit/AFP/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Wäre es möglich...
schlimmer 01.07.2011
Zitat von sysopTausende Monarchiefans haben Prinz William und seine Frau Kate Middleton in Kanada*empfangen. Der Trip nach Nordamerika ist die erste offizielle Auslandsreise der beiden*nach ihrer Hochzeit. Schon am ersten Tag wurde klar: Die Kanadier und das Königspaar in spe mögen sich. http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,771702,00.html
Wäre es möglich, derartiges Geblubber den Klatschmagazinen zu überlassen? Wenn Spiegel-Leser und Spiegel-Online-Leser Artikel im Stil der "Frau im Spiegel" lesen wollten, dann würden sie es bestimmt tun. Eben bei "Frau im Spiegel" und Konsorten.
2. Keine Auslandreise!
RuleBritannia, 01.07.2011
Zitat von sysopTausende Monarchiefans haben Prinz William und seine Frau Kate Middleton in Kanada*empfangen. Der Trip nach Nordamerika ist die erste offizielle Auslandsreise der beiden*nach ihrer Hochzeit. Schon am ersten Tag wurde klar: Die Kanadier und das Königspaar in spe mögen sich. http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,771702,00.html
William & Catherine sind auch, als Mitglieder der kanadischen Koeniglichen Familie auch Kanadier, insofern ist es keine Auslandsreise: Kanada ist auch Heimat. Sondern a Royal Visit! Wenn Kanada auf die Monarchie verzichtet, dann wird sie von USA einverleibt. So lange sie eine Monarchie bleiben besteht die Gefahr nicht. Kanada ist besser dran als Monarchie!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Leute
RSS
alles zum Thema Prinz William
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 2 Kommentare
Stationen einer Liebe
Getty Images
Kate und William: Zehn Jahre bis zum Hochzeitskuss

Fotostrecke
Die Hochzeit des Jahres: Die Braut! Das Kleid! Der Kuss!
Hochzeitsquiz
Dramen, Skandale, Tamtam: Niemand kann behaupten, die Royals seien langweilig. Testen Sie Ihr Wissen über die Windsors - rechtzeitig vor der Hochzeit von Prinz William und Catherine Middleton. Hier geht's zum Hochzeitsquiz ...

Fotostrecke
Die Middletons: Paparazzi-Jagd auf Mittelstand-Familie