Verstorbener DJ Avicii wird im kleinen Kreis beigesetzt

Star-DJ Avicii wird unter Ausschluss der Öffentlichkeit beigesetzt. An der Trauerfeier sollen nur Menschen teilnehmen, die ihm nahestanden, erklärte seine Sprecherin.

DJ Avicii (Archiv)
REUTERS

DJ Avicii (Archiv)


Das Begräbnis von Star-DJ Avicii wird im privaten Rahmen stattfinden. Das teilte Ebba Lindqvist, die Sprecherin des verstorbenen Musikers, im Namen seiner Familie mit. Tim Bergling, so der bürgerliche Name Aviciis, werde in Gegenwart von Menschen, die ihm besonders nahstanden, beigesetzt, heißt es in dem Statement.

Die Familie bat die Medien, ihre Entscheidung zu respektieren. Weitere Details, etwa das geplante Datum, teilte sie nicht mit.

Bergling, unter anderem bekannt für seinen Hit "Wake me Up", war vor ungefähr einem Monat in Maskat, der Hauptstadt Omans, tot gefunden worden. Die Polizei schloss Fremdverschulden aus. Der Künstler wurde 28 Jahre alt.

Berglings Familie hatte sich nach seinem Tod in einem offenen Brief zu Wort gemeldet. Sie bezeichneten ihn darin als "verletzliche Künstlerseele", die nach "Antworten auf existenzielle Fragen" gesucht habe.

In der Vergangenheit hatte Bergling unter anderem an einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse gelitten. Diese Probleme hingen wohl mit exzessivem Alkoholkonsum zusammen. 2014 wurden ihm sein Blinddarm und seine Gallenblase entfernt. 2016 kündigte er an, künftig nicht mehr live aufzutreten. Im Studio arbeitete er jedoch weiter an neuen Liedern und Alben.

bbr/Reuters/AP



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.