Öffentliche Anteilnahme Aviciis Familie bedankt sich - und schweigt zur Todesursache

Wenige Tage nach dem Tod von Star-DJ Avicii hat sich dessen Familie zu Wort gemeldet. Sie bedankte sich für die vielen Gedenkveranstaltungen - äußerte sich aber nicht zu den Todesumständen.

REUTERS

Seine Musik wurde auf Kirchenglocken gespielt, Fans legten weltweit Schweigeminuten ein - für die große Anteilnahme am Tod von DJ Avicii hat sich dessen Familie nun bedankt. "Vielen Dank für all die Aktionen, die stattgefunden haben, um an Tim zu erinnern", schrieb die Familie des schwedischen Musikers, der mit bürgerlichem Namen Tim Bergling hieß, in einem Statement.

Die Familie verwies auf Gedenkveranstaltungen, bei denen Tausende Fans etwa zu Aviciis Musik getanzt hatten, sowie Erinnerungsmomente beim Coachella Festival in Kalifornien, das am Sonntag zu Ende gegangen war. In der Mitteilung gab Aviciis Familie jedoch keine Einzelheiten zum plötzlichen Tod des Musikers preis.

Avicii, unter anderem bekannt für seinen Hit "Wake me Up", war im Alter von nur 28 Jahren am vergangenen Freitag in einem Hotel in Maskat, der Hauptstadt des Oman, tot aufgefunden worden. Die Polizei in dem arabischen Staat geht laut einem Bericht des schwedischen Rundfunksenders SVT davon aus, dass er nicht Opfer eines Verbrechens wurde - will sich aber nicht näher zur Todesursache äußern.

"Wir haben alle Informationen, wir wissen, was geschah, aber wir werden es nicht an die Öffentlichkeit geben", hatte ein Polizeisprecher am Samstag dem SVT gesagt.

Fotostrecke

13  Bilder
Star-DJ Avicii gestorben: "Ich habe zu wenig Zeit, alles zu machen"

Zahlreiche Musiker hatten bestürzt auf Aviciis Tod reagiert. Er galt als einer der erfolgreichsten Künstler der Elektropopbranche. Der 28-Jährige arbeitete mit Chris Martin (Coldplay), Jon Bon Jovi, Robbie Williams und Madonna zusammen.

fok/AP



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.