Tod von Star-DJ Aviciis Familie veröffentlicht Statement

Mit 28 Jahren starb der weltbekannte Musiker Avicii vergangene Woche in Oman. Seine Familie hat nun eine Mitteilung herausgegeben.

Avicii
AP

Avicii


Die Familie des verstorbenen schwedischen DJs Avicii, bürgerlich Tim Bergling, hat ein Statement zu seinem Tod veröffentlicht:

"Unser geliebter Tim war ein Suchender, eine zerbrechliche Künstlerseele, die sich immer mit den großen existenziellen Fragen herumgetragen hat.

Ein überambitionierter Perfektionist, der reiste und in einem Tempo arbeitete, das zu extrem schwerem Stress führte.

Als er damit aufhörte, auf Tournee zu gehen, wollte er die Balance im Leben wiederfinden, damit es ihm gut geht und er das machen kann, was er am meisten liebte - Musik.

Er hat wirklich gerungen mit dem Nachdenken über den Sinn, das Leben, das Glück. Jetzt hat er es nicht länger geschafft. Er wollte Frieden haben.

Tim war nicht für die Maschinerie gemacht, in der er landete. Er war ein feinfühliger Junge, der seine Fans liebte und das Rampenlicht scheute.

Tim, du wirst für immer geliebt und vermisst werden. Wir werden dich und deine Musik immer in unseren Erinnerungen an dich weitertragen.

Wir lieben dich.

Die Familie"

In einem ersten Statement hatte sich die Familie bereits für die Anteilnahme bedankt. In der Mitteilung hatte Aviciis Familie jedoch keine Einzelheiten zum plötzlichen Tod des Musikers preisgegeben.

Avicii, unter anderem bekannt für seinen Hit "Wake me Up", war im Alter von nur 28 Jahren in einem Hotel in Maskat, der Hauptstadt Omans, tot aufgefunden worden.

In der Vergangenheit hatte er unter anderem an einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse gelitten. Diese Probleme hingen wohl mit exzessivem Alkoholkonsum zusammen. 2014 wurden ihm sein Blinddarm und seine Gallenblase entfernt. 2016 kündigte er an, künftig nicht mehr live aufzutreten. Im Studio arbeitete er jedoch weiter an neuen Liedern und Alben.

bbr/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.