Krankheit von Sängerin Avril Lavigne "Habe im TV geheult. So peinlich. Lol."

Wochenlang ging es Avril Lavigne miserabel: Sie war schlapp, frustriert und bettlägerig. Jetzt - nach der Diagnose - hat sie zum ersten Mal in einem TV-Interview über "die schlimmste Zeit meines Lebens" gesprochen.

AP

Es war ein tränenreicher Auftritt. Avril Lavigne, bekannt als laute, rotzige Sängerin, hat in der TV-Sendung "Good Morning America" über eine Zeit gesprochen, die sie selbst als die schlimmste ihres Lebens bezeichnet.

Los ging es demnach im April 2014: Sie sei nachts schweißgebadet aufgewacht, erzählte die 30-Jährige. Sie habe sich gefühlt, als würde sie eine schwere Grippe bekommen. Sie habe unzählige Spezialisten befragt, sagte die Sängerin im TV-Interview. Und jeder habe ihr einen anderen Ratschlag gegeben. Sie solle einfach aus dem Bett aufstehen und sich ans Klavier setzen, war so einer. Ob sie vielleicht depressiv sei, fragte ein anderer Arzt.

Wochenlang ging das so, bis sie endlich die richtige Diagnose bekam. Es war keine Grippe, es war keine Depression. Sie litt unter Borreliose. Im Oktober sei sie bettlägerig gewesen, fünf Monate habe diese Phase angedauert.

Fans weltweit hätten ihr Fotos und Videos geschickt, um sie aufzubauen. Auch ihr Ehemann, Nickelback-Frontmann Chad Kroeger, habe geholfen. "Und ich habe gemacht, was ich jetzt auch mache: Ich musste weinen", sagte Lavigne im Interview.

Tatsächlich hatte sie während des Gesprächs immer wieder Tränen in den Augen. Auch, als sie erzählte, dass sie inzwischen die Hälfte der Behandlung schon hinter sich habe. Sie sei "unendlich erleichtert", dass sie vollständig genesen werde. "Ich bin so aufgeregt auf mein Leben nach dieser Krankheit."

Nach dem TV-Interview veröffentlichte Lavigne auf ihrem Instagram-Account ein Selfie samt Botschaft an ihre Fans. "Habe heute Morgen im nationalen Fernsehen geheult. So peinlich. Lol." Sie sei dankbar, dass sie auf dem Weg der Besserung sei - und anderen Menschen helfen könne. Denn, so Lavigne im TV-Interview: "Es gibt Hoffnung. Borreliose gibt es. Und du kannst dich davon erholen."

Die wichtigsten Fakten zur Borreliose

aar



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.